Volkstrauertag - Solidarisch?

Wann? 17.11.2013 11:00 Uhr

Wo? Auferstehungskirche, Flurstraße 3, 22549 Hamburg DE
Hamburg: Auferstehungskirche | Seit dem Jahr 1995 errichtet die Auferstehungskirchengemeinde zum Volkstrauertag einen Mahnstein an dem Gedenkort der Kriegsopfer an der Ecke Flurstraße/Luruper Hauptstraße.

Die Inschrift des Jahres 2013 ist: „Schutz geben“. Erstmals nicht in einer anderen Landessprache, sondern nur auf deutsch. Die Botschaft richtet sich an uns Deutsche und unsere Verantwortung, Frieden mit zu gestalten.

Das Jahr 2013 ist geprägt von der fortdauernden Gewalt in Syrien und der massenhaften Flucht syrischer Familien in die Nachbarländer. Bei uns in
Hamburg macht seit dem Ende des Winternotprogramms eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge auf ihre Not aufmerksam und erfährt breite Unterstützung aus der Hamburger Bevölkerung.

Das Gebot der Stunde ist es, Flüchtlingen in Deutschland Schutz zu geben. Auf Zeit oder auch dauerhaft.

Die Auferstehungskirchengemeinde beherbergt seit Anfang des Jahres Flüchtlinge, die als Einzelne oder als Familie aus unterschiedlichen afrikanischen Staaten kamen. Zur Zeit bereitet sich die Kirchengemeinde darauf vor, fünf Flüchtlinge der Lampedusa-in-Hamburg-Gruppe in kirchlichen Räumen über den Winter unterzubringen.

Für dieses Zeichen der Solidarität freut sich die Auferstehungs-kirchengmeinde über Unterstützung von Luruper Bürger_innen, denen es ebenfalls ein Anliegen ist, Flüchtlingen in unserem Stadtteil Schutz zu geben über die gegenwärtigen rechtlichen und staatlichen Regelungen hinaus. Diesen Menschen, die in Deutschland nach einer neuern Lebensperspektive suchen, sollten wir zeigen: Ihr seid uns in Lurup willkommen!

Im Gottesdienst am Volkstrauertag, den 17. Nov. 2013, geht es
unter dem Motto „solidarisch?“ auch um das Flüchtlingsthema.
Dazu lädt die Auferstehungskirchengemeinde um 11.00 Uhr in die Auferstehungskirche, Flurstr. 3, ein. Der Abschluss des Gottesdienstes ist an den Mahnsteinen, zu denen Luruper Vereine und Freiwillige Feuerwehr Kränze bringen und die Gottesdienstteilnehmer_innen an jedem Mahnstein Lichter aufstellen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.