Verbrecherjagd im Ruhestand

Michael Allers, stellvertretender Leiter des Polizeikommissariats 26, bedankt sich beim ehemaligen Polizisten Volker Möller für dessen erfolgreichen Hilfseinsatz mit dem Buch „200 Jahre Polizei Hamburg“. Foto: pr
Hamburg: Polizeikommissariat 26 |

Ex-Polizist Volker Möller stellt
einen Handtaschenräuber

Ole Schneider, Osdorf

Eigentlich ist Volker Möller pensioniert. Doch das hinderte den 63-jährigen, ehemaligen Polizisten nicht daran, einen Handtaschenräuber zu stellen.
Es ist ein Tag wie jeder andere, nahe des Elbe Einkaufszentrums: Gegen 12 Uhr schlägt ein 23-Jähriger eine 70-jährige Frau zunächst nieder und entreißt ihr anschließend die Handtasche.

Möller rannte hinterher,
als sei er noch im Dienst

Volker Möller sitzt gemeinsam mit seiner Frau im Auto und beobachtet zufällig das Geschehen. Er reagiert sofort. Wie gewohnt nimmt der Penionär die Verfolgung auf und fordert den Täter immer wieder auf stehenzubleiben. Derweil informiert Claudia Möller die Polizei und teilte den Tathergang mit.
Nur kurze Zeit später gelingt es Polizeibeamten des Polizeikommissariats 26 den Täter festzunehmen. Die 70-jährige Frau ist verletzt, muss ins Krankenhaus, wird ambulant behandelt. Danach kann sie wieder nach Hause. Und ihre Handtasche hat sie auch wiederbekommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.