Sie lassen Lurups größte Orgel erklingen

Wann? 27.03.2015 17:00 Uhr

Wo? Auferstehungskirche Lurup, Flurstraße 1, 22549 Hamburg DE
Sie stellen die Orgel der Auferstehungskirche vor: Anne-Katrin Gera und Manuel Gera. (Foto: pr)
Hamburg: Auferstehungskirche Lurup |

Besondere Führung: Organistenpaar stellt die „Königin der Instrumente“ vor

Von Christiane Handke, Lurup
Die größte Orgel Lurups, die Orgel der Auferstehungskirche, soll restauriert und wieder fit gemacht werden für viele weitere musikalische Jahrzehnte. Am 27. März besteht die einmalige Gelegenheit, das Instrument von einem kenntnisreichen Musikerpaar vorgestellt zu bekommen - und einen Blick in das Innere des Instruments zu werfen.
Die Orgel der Auferstehungskirche wurde von der Firma Walcker aus Ludwigsburg 1970 unter Verwendung von Teilen der Vorgänger-Orgel aus den fünfziger Jahren gebaut.
Ihre letzte gründliche Inspektion liegt 25 Jahre zurück. Jetzt war der Orgelsachverständige der Nordkirche Hans-Jürgen Wulf zum „Orgel-TÜV“ in der Gemeinde. Das Ergebnis: nicht besonders ermutigend. Nicht nur ist eine Reinigung dringend notwendig. Darüberhinaus weist das Instrument erhebliche technische Mängel auf und ist in Teilen stark verschlissen.
Um die Orgel zu erhalten und für die nächsten Jahrzehnte wieder fit zu machen, hat der Kirchengemeinderat die Orgelbau-firma Paschen aus Kiel beauftragt, die dafür nötigen Arbeiten ab August durchzuführen. Dann wird die ganze Orgel wird in ihre Einzelteile zerlegt, gereinigt und repariert. Während dieser Zeit wird die Firma Paschen der Gemeinde eine kleine Ersatzorgel zur Verfügung stellen. Die Arbeiten an der großen Orgel dauern Monate - sie wird voraussichtlich erst in der Adventszeit wieder zum Einsatz kommen können. Und die Arbeiten sind nicht nur aufwendig, sondern auch teuer - fast 100.00 Euro kostet es, die Orgel wieder spielbereit zu machen.
Dieses Geld wird wohl aus den Rücklagen der Auferstehungskirchengemeinde und aus privaten Spenden zu decken sein. Darüberhinaus hat eine Stiftung eine großzügige Zuwendung zugesagt.
Um einen Einblick in den Zustand der Orgel zu bekommen, bietet Kantorin Anne-Katrin Gera gemeinsam mit ihrem Mann, dem Hamburger Kirchenmusikdirektor und Organisten Manuel Gera, eine besondere Orgelführung an. Das Musikerpaar stellt die vielen verschiedenen Klangmöglichkeiten der Orgel vor und erklärt, wie die „Königin der Instrumente“ funktioniert.
Außergewöhnlich: Mit Hilfe einer Kamera wird ein Blick in das Innenleben des Instrumentes möglich sein.

Orgelführung
Anne-Katrin Gera und Manuel Gera stellen die Orgel der Auferstehungsgemeinde vor. Treffpunkt ist am Freitag, 27. März, um 17 Uhr ist die Empore der Auferstehungskirche, Flurstraße 3. Der Eintritt ist frei. Spenden für den Erhalt der Orgel werden gerne entgegengenommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.