Schlemmen, singen und Hilfe bekommen

Elternschulleiterin Andrea Hitter und Mitglieder ihres Teams wie Sabina Ferchen, Annette Hillen, Maria Bruhn und Anja Ladewig (v. r.) berieten Besucherinnen der Elternschule Osdorf über das neue Kursprogramm. So war Sandra Wülker (l.) – mit Sohn Mattis – ganz angetan von den zahlreichen Angeboten. Foto: da
Hamburg: Elternschule Osdorf |

Neues Jahresprogramm der Elternschule Osdorf

Schlemmen mit der Elternschule Osdorf – Möhrensuppe als Vorspeise, gefülltes Hähnchenbrustfilet als Hauptgang und selbst gemachtes Eis als Dessert erwarten Teilnehmer des neuesten Kurses der Elternschule Osdorf: Das „Frühlings-Oster-Menü“ gehört zu den Highlights der rund 120 Kurse, die das neue Jahresprogramm der Elternschule seit Freitag präsentiert. „Wir haben viele neue Kurse“, erläutert Elternschulleiterin Andrea Hitter.
Ein Teil der Kurse wendet sich sowohl an Eltern als auch an Kinder. Dies gilt außer für das Frühlings-Menü beispielsweise auch für den Kurs „Bewegung macht schlau“, den eine Physiotherapeutin leitet, oder für „Trockenfilzen mit Märchenwolle“, beim de eine Künstlerin die Filznadel schwingt. Einzig Vorschulkinder sowie Erst- und Zweiklässler will der Kinderchor „Die Singflöhe“ zum gemeinsamen Singen ermutigen.
Ausschließlich an Mütter und Väter wenden sich ebenfalls zahlreiche Kurse der Elternschule Osdorf, die zur Evangelischen Familienbildung gehört. Die Bandbreite reicht von Schwangeren- und Mütterberatung über Früherkennung von Entwicklungsverzögerung bis zum Angebot „Frühe Hilfen rund ums Kind“, das besonders über finanzielle Fragen informiert.
Die Kurse der Familienbildung selbst sind sehr günstig. Eine Stunde kostet im Durschnitt 2,50 Euro, wobei für das zweite Kinder kein Beitrag anfällt. Und Hartz-IV-Empfänger zahlen für das erste Kind die halbe Kursgebühr und für alle weiteren Kids kein Geld mehr. „Jeder soll sich die Teilnahme leisten können“, betont Andrea Hitter. Zentrales Ziel sei es, „dass Eltern die Angebote für sich selber nutzen können und zum Beispiel kreativ sind oder Tipps zur Erziehung bekommen“, sagt die Sozialpädagogin
Sandra Wülker ist mit Sohn Mattis (19 Monate) aus Lurup in das Born Center gekommen, um sich über die Elternschule und ihr neues Programm zu informieren. Für die 36-Jährige, die einen Nähkurs sowie offene Kurse wie das Elternschulcafé besuchen will, ist klar: „Eltern und Kinder können hier viel lernen – die Elternschule Osdorf bietet ein wichtiges Angebot für Familien.“

Anmelden
Ab sofort können sich Interessierte für Kurse der Elternschule Osdorf, Bornheide 55i (im Born Center), unter Tel. 84 00 23 83 anmelden. Mehr Infos unter www.elternschule-osdorf. de im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.