Schilda in Osdorf?

Wo ist der Weg, auf dem Radfahren in beide Richtungen erlaubt ist?
Hamburg: Am Osdorfer Born | Wie soll man das verstehen?

Mit meinen Hunden bin ich schon oft am Schwimmbad Osdorfer Born vorbei gekommen. Ich habe es nie beachtet, aber heute ist es mir regelrecht ins Auge gefallen. Dazu betrachte man bitte mein Bild. Man erkannt eindeutig das Verkehrsschild mit dem Fahrrad und den beiden Richtungspfeilen. Dieses Schild bedeutet meines Wissens, dass auf dem Weg, wo ein solches Schild angebracht ist, mit dem Fahrrad in beiden Richtungen gefahren werden darf. So weit so gut. Nur, bitte sage mir mal jemand, auf welchen Weg sich verflucht noch mal dieses Schild bezieht. Wenn es der kleine Trampelpfad sein soll, der rechts daneben ist, lach' ich mich schlapp. Auch Google Maps gibt mir keine Antwort (soll ein Witz sein!). Ich vermute mal, dass es sich auf den Fußgängerüberweg bezieht. Dann muss das Schild vorn unter das blaue Schild., um anzuzeigen, dass die Radfahrer den Fußgängerüberweg benutzen sollen. Aber auch das ist Mumpitz, da das Schild etwas ganz Anderes aussagt. Wenn schon unbedingt ein Schild, dann mit einem Schriftzug wie etwa „Radfahrer Richtung Rugenfeld Fußgängerüberweg benutzen“ oder so. Nur auch das wäre Unsinn, weil die Radfahrer den Fußweg entlang des Schwimmbades gar nicht benutzen, Die fahren auf der Straße in beiden Richtungen. Also Schilder diesbezüglich total überflüssig. Der Weg entlang der Straße Am Osdorfer ist für Radfahrer in beiden Richtungen ausgeschil dert. Aber auch hier nehmen die Radfahrer den Weg nicht an. Es wird in beiden Richtungen auf der Straße gefahren. Selbst die meisten Fußgänger gehen auf der Straße. Das Gleiche gilt für den Katerwohrd. Mit anderen Worten, diese Beschilderung ist absolut überflüssig. Frage an die Verwaltung: Wenn man bei der Beschilderung der Straßen den Verstand sprechen lässt, was ist die Folge?---- Richtig, man spart Geld!! Den Steuerzahler wird’s freuen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.