„Insgesamt sehr nichtssagend“

Experten von HVV, Wirtschaftsbehörde und Busunternehmen sprachen am Osdorfer Born über das Busbeschleunigungsprogramm des Hamburger Senats. Foto: rs
Hamburg: Schule Barlsheide |

Busbeschleunigungsprogramm: Infoveranstaltung bietet wenig Konkretes zu Linien 2 und 3

Reinhard Schwarz, Osdorfer Born/Lurup
Was bringt das Busbeschleunigungsprogramm des Senats für Lurup und den Osdorfer Born? Diese Frage sollten Experten von HVV, Wirtschaftsbehörde und VHH PVG beantworten. Doch auf der „Informationsveranstaltung“ in der Aula der Schule Barlsheide blieben konkrete Angaben leider Mangelware.
„Die Planphasen für die Linien 2 und 3 sind gerade abgeschlossen; es wäre fatal, wenn wir etwas verlautbaren lassen. Sie werden rechtzeitig informiert“, beschied Michael Bahr (Wirtschaftsbehörde). Stattdessen gab es für die Bürger schwere Kost in Gestalt einer Computer-Präsentation. So erfuhren die Zuhörer etwas über Fahrzeitverlustzeit, Verlustzeit an Lichtsignalanlagen, Haltestellenverlustzeiten, restliche Verlustzeiten und Verlustzeit auf Strecke – bis vermutlich den meisten der Laien der Kopf schwirrte.
Schließlich brachte Maria Meyer-Hjertqvist, Sprecherin der Borner Runde, die Experten auf den Boden der Tatsachen zurück. Sie bemängelte die geringen Taktzeiten der Busse im Abendbereich: „Stadteinwärts wechselt die Linie 3 ab 18.30 Uhr in den Halbstundentakt. Das ist es schwierig, wenn man abends mal ins Theater, ins Kino oder ins Konzert möchte.“ Und wer abends von der Innenstadt wieder zurück will, muss schon genau planen: „Abends fährt der letzte Bus der Linie 3 ab 23.10 Uhr vom Rat-hausmarkt.“
Udo Schult (Luruper Forum) löcherte die Experten mit Detailfragen zu Ampel-Vorrangschaltungen für Busse. So wollte er etwa wissen, welcher Bus an „intelligenten“ Ampeln den Vorrang bekommt, wenn ein verspäteter Bus und ein pünktlicher Bus zeitgleich auf eine Ampel zufahren. Antwort: Man werde das prüfen.
Udo Schults Urteil über die Veranstaltung: „Insgesamt sehr nichtssagend.“
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50
Reinhard Kasbohm aus Osdorf | 01.09.2012 | 09:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.