Flüchtlinge ziehen in Luruper Containerdorf ein

Unterkunft auf dem Parkplatz Grün: Ehrenamtliche gestalten Willkommen mit

Seit drei Wochen ziehen nach und nach Flüchtlinge in die Unterkunft an der Luruper Hauptstraße ein. Das Containerdorf sollte schon vorigen Herbst fertig sein, doch es gab Pannen beim Bau. Unter anderem hakte es am Brandschutz, etliche Container mussten teuer umgebaut werden.
Nun ist alles bereit: In einem Willkommenscafé begrüßen Ehrenamtliche gemeinsam mit Mitarbeitern der Unterkunft die neuen Bewohner. Es werden Stadtteilpläne sowie wichtige Informationen über die Unterkunft und die Umgebung verteilt. Über insgesamt neun Wochen sollen Flüchtlinge aus anderen Unterkünften in das Containerdorf auf dem Parkplatz Grün einziehen. Am Ende werden dort 900 Menschen leben.
Viele freiwillige Helfer kümmern sich um Angebote in der Unterkunft – sie betreiben das Café, betreuen eine Fahrradwerkstatt oder bieten Sport- und Deutschkurse an. Für einige Gruppen wird noch Unterstützung gebraucht.

– Die Fahrrad-AG trifft sich dienstags von 18 bis 20 Uhr im Werkstatttreff von Luur-up im Keller des Gemeindehauses Luruper Hauptstraße 155 (links um das Haus herumgehen). Dort setzen Helfer gebrauchte Fahrräder instand, die dann an Flüchtlinge weitergegeben werden, sie vermitteln Verkehrsregeln und führen Kleinreparaturen durch. Fahrradspenden sind gern gesehen. Kontakt über Fahrrad.
Willkommen@unser-lurup.de

– Die AG Arbeit und Ausbildung will Flüchtlingen einen Einstieg in Berufe ermöglichen. Dafür werden Firmen gesucht, die Praktika, Lehrstellen oder Arbeitsplätze anbieten können. Kontakt zur Gruppe per E-Mail: willkommen.gerth@t-online.de

Alle Möglichkeiten zum Mithelfen sind einzusehen unter
❱❱ www.willkommen.unser-lurup.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.