Erinnerungskoffer für Demenzerkrankte und ihre Nahestehenden

Hamburg: Bürgerhaus Bornheide | Im Jahr 2014 litten 1,55 Millionen Menschen in Deutschland an Demenz, Tendenz steigend. Denn die Menschen werden immer älter und das Risiko, an Demenz zu erkranken, steigt mit dem Alter. Die Krankheit geht mit einem Verlust der geistigen Funktionen einher. Sie führt dazu, dass selbst alltägliche Aufgaben nur noch mit Unterstützung durchgeführt werden können. Der daraus entstehenden Verunsicherung kann bis zu einem gewissen Grad durch gezielte, angepasste Beschäftigungsangebote entgegengewirkt werden. Im Osdorfer Born gibt es mittlerweile mehrere Angebote für Betroffene.
Die Bücherhalle Osdorfer Born stellt seit kurzem sogenannte "Erinnerungskoffer" zur Ausleihe bereit. Sie können von Angehörigen und Pflegekräften gleichermaßen eingesetzt werden. Mit ihnen können Erinnerungen reaktiviert, noch vorhandene Fähigkeiten trainiert und das Selbstvertrauen der Betroffenen gestärkt werden. Die drei Koffer behandeln die Themen Musik und Tanz, Spiel und Spaß sowie Leben in den 50er/60er Jahren. Enthalten sind Ideen- und Liederbücher, Musik-CDs, Spiele und viele Gegenstände, die Anschauen, Anfassen und Erzählen anregen, Erinnerungen unterstützen und die Wahrnehmung stimulieren. Außerdem können ein speziell für Ältere konzipiertes Memory-Spiel sowie thematische Ratgeber entliehen werden. Die Anschaffung wurde aus Mitteln des Verfügungsfonds der Borner Runde finanziert.
Ebenfalls an Demenzerkrankte und ihre Nahestehenden richtet sich das „Café Glückszeit“. Das offene Café findet monatlich im OsBorn (Bürgerhaus Bornheide) statt. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich austauschen, außerdem werden gemeinsame Aktivititäten, wie Bastelarbeiten, angeboten. Der nächste Termin ist am Mittwoch, den 14. Februar von 15-18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zusätzlich gibt es am Donnerstag, den 1.Februar, ab 17.00 Uhr eine kostenlose Informationsveranstaltung zu dem Thema „Tüdelig oder Dement“ im Bürgerhaus Bornheide. Der Pflegestützpunkt Hamburg-Altona und die Sozialstation Lurup-Osdorfer Born laden Sie dazu herzlich ein, bringen Sie gerne Ihre Fragen mit.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.