„Eingebildeter Kranker“ im Bürgerhaus

Das Hamburger Theaterensemble Nysa Kultur inszeniert den Molière-Klassiker „Der eingebildete Kranke“. Foto: Sina Morcinek
Hamburg: Bürgerhaus Bornheide |

Im Born: Molières Komödie über tyrannischen Hypochonder

Von Reinhard Schwarz

Osdorfer Born. Wer kennt ihn nicht? Den Hypochonder, der seine Umwelt mit seinen zahlreichen (eingebildeten) Krankheiten traktiert. Schon vor rund 300 Jahren setzte sich der französische Theatermacher und Dichter Jean-Baptiste Molière (1622-1673) satirisch mit dieser Gruppe Menschen auseinander, deren liebstes Thema die eigenen Wehwechen sind.
Am Freitag, 2. September, führt das Hamburger Theaterensemble Nysa Kultur ab 19 Uhr im Bürgerhaus Bornheide, Bornheide 76, das Stück „Der eingebildete Kranke“ von Molière auf. Darin terrorisiert der „schwerkranke“ Argan sein ganzes Haus mit seinen zahlreichen Leiden, was zu allerlei Komplikationen führt. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt zehn Euro.
Karten können unter Tel. 86 64 24 23 oder per E-Mail unter karten@nysakultur.de vorbestellt werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.