Ein (Kirch-)Turm aus Büchern

Die Schüler der Klasse 4c der Fridtjof-Nansen-Schule belegten beim Vorlesewettbewerb der Aktion „Büchertürme“ den ersten Platz. Die Aktion bezeichneten sie als „super klasse“. Das freute auch Klassenlehrerin Christine Ritter (l.) und Maren Schamp-Wiebe (r. hinten), die Initiatorin des Luruper Lese-Projektes, sowie (ganz r.) Erzieherin Wiebke Jaufmann. Foto: fh
Hamburg: Auferstehungskirche Lurup |

Abschluss der Luruper Lese-Aktion mit Kinderbuchautorin Ursel Scheffler

Frauke Heiderhoff, Lurup
Raffiniert ausgeführte Diebstähle und Betrügereien: Darum ging es bei der Lesung der Kinderbuchautorin Ursel Scheffler. Gespannt lauschen 500 Kinder von allen Luruper Grundschulen den Ausführungen über den zielstrebigen Kommissar Kugelblitz mit seinem markanten Mondgesicht. Die Lesung in der Auferstehungskirche war Abschluss des Projekts „Wir lesen den Auferstehungskirchturm“. Unter diesem Motto hatten sich die Schüler seit 1. August mit Aktionen rund um Lesen und Vorlesen beschäftigt.
Maren Schamp-Wiebe, Lehrerin der Fridtjof-Nansen-Schule, hatte das Luruper Projekt zusammen mit der Kirchengemeinde und Stadtteilhaus gestartet. Das Bezirksamt förderte die Aktion mit 1.100 Euro.
Drei Monate lang gab es fächerübergreifende Lesestunden, themenbezogene Elternabende und weitere Aktionen. Kinder bekamen Listen mit nach Hause, wo sie das von ihnen Gelesene eintrugen: Sie notierten Buchnamen und die Breite des entsprechenden Buchrückens in Zentimetern. Die Leseergebnisse stellten sie auf einer Klassenliste zusammen. Zusammen wollten die mehr als 300 Schüler seit 1. August so viele Bücher gelesen haben, dass diese aufeinandergestapelt den Turm der Auferstehungskirche überragen würden. Das Ziel wurde übertrumpft: Die doppelte Höhe der Auferstehungskirche wurde „erlesen“.
Prämiert wurden bei der Bücheraktion die eifrigsten Leseratten: Die Klasse 4c der Fridtjof-Nansen-Schule belegte den ersten Platz. In drei Monaten gelang es den Schülern, 8,35 Meter zu lesen. Dafür erhielten sie eine Lesenacht im Stadtteilhaus mit Vorleseeinheiten und Frühstück. Auf dem zweiten Platz rückte die Klasse „Buchen“ des Bildungshauses Langbargheide. Die Kids lasen 5,67 Meter und erhielten einen Klassensatz der Reihe „Kommissar Kugelblitz“. Die 3a der Schule Franzosenkoppel belegte mit 3,74 Metern den dritten Platz und gewann eine Kirchturmbesteigung.
Sinn der Aktion: Die Schüler für das Lesen zu gewinnen. Kinderbuchautorin Scheffler belohnte die Kinder mit Kinderbibeln und Kugelblitz-Exemplaren. Auch Projektinitiatorin Maren Schamp-Wiebe freute sich: „Im Internet- und Handyzeitalter ist es nicht selbstverständlich, dass Kinder noch lesen.“ Zukünftig könne es solche Aktionen gerne wieder geben, die Motivation „war riesengroß“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.