Bürgerhaus wird eröffnet

Das Bürgerhaus Bornheide, das sind eigentlich sechs Gebäude: ein Haupthaus und fünf Pavillons auf einem 24.500 Quadratmeter großen Grundstück (oben).

Am Sonnabend, 14. September, wird ab 14 Uhr gefeiert

- Osdorfer Born - Gut Ding braucht Weile - das gilt auch für das neue Bürgerhaus Bornheide. Nach zwölfjähriger Planung und fast zweijähriger Bauzeit wird es jetzt am Sonnabend, 14. September, offiziell eröffnet. Die Eröffnungsfeier von 14 bis 16 Uhr mit geladenen Gästen im Saal des Haupthauses wird live auf eine Leinwand in das Zelt des Zirkus Abrax Kadabrax übertragen.
Das Bürgerhaus ist ein Ensemble aus einem Haupthaus und fünf Pavillons auf einem 24.500 Quadratmeter großen Grundstück. Rund 5,5 Millionen Euro wurden in die Sanierung der Gebäude und das Aufhübschen der Außenanlage ge-
steckt. Die Stadt übernahm den Löwenanteil von 5,25 Millionen Euro. Die fehlenden 250.000 Euro kamen von der lokalen Wohnungswirtschaft und von der
Alsterdorfer Assistenz West.
Mit 160.000 Euro schlug die Ausstattung des 1.440 Quadratmeter großen Haupthauses mit Küche, Festsaal, Bewegungsraum und zwei Seminarräumen zu Buche. Die Stadt gab 55.000 Euro, der Hauptanteil kommt aus Spenden.
Damit man sich auf dem großen Gelände gut zurechtfindet, sind die einzelnen Häuser farbig angestrichen. So erstrahlt das Haupthaus in Rot, je ein 560 Quadratmeter großer Pavillon in Blau, Gelb, Rosa, Grün und Orange. In den ehemaligen Gebäuden der Schule Barlsheide haben 18 Institiutionen aus dem Stadtteil ein neues Zuhause gefunden. Ob die Volkshochschul-Niederlassung „Borner lernen im Zentrum“ (BliZ), das Stadtteilbüro Osdorfer Born, die Erziehungsberatungsstelle oder das Sozialkaufhaus Capello:  Bürger finden hier alle wichtigen Einrichtungen für den Stadtteil zentral und in Laufnähe.
Verliert das Einkaufszentrum Born Center damit nicht an Attraktivität? „Die Befürchtung besteht unsererseits nicht“, sagt Kerstin Godenschwege, Sprecherin des Bezirksamtes Altona. An wen der Eigentümer die leer stehenden Räume beispielsweise des Stadtteilbüros im Einkaufszenterum vermieten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.