Bahn frei zum Bürgerhaus

Bald besser sichtbar: An der Bornheide wird an einem direkten Weg zum Bürgerhaus gebuddelt.
Hamburg: Bürgerhaus Bornheide |

Am Eingang zum Kulturzentrum an der Bornheide wird gebaut

Schritt für Schritt geht es voran: Nun wird an einem direkten Zugang zum etwas versteckt gelegenen Bürgerhaus Bornheide gearbeitet. Der Stadtteiltreffpunkt im Osdorfer Born ist für viele Besucher nicht auf Anhieb zu finden. Wer von der Bushaltestelle an der Bornheide kommt, kann das Hinweisschild leicht übersehen, das Haus ist von dort aus erst recht nicht zu sehen. Soll besser werden: Derzeit baggert eine Firma im Auftrag des Bezirksamts Altona einen direkten Weg von der Straße in Richtung des Geländes. Es soll „eine Sichtachse zwischen dem Bürgerhaus und dem Einkaufszentrum Born Center“ geschaffen werden, „um die Wahrnehmbarkeit des Bürgerhauses Bornheide innerhalb des Quartierszentrums zu verbessern“, so Bezirksamtssprecher Martin Roehl.
So weit so gut. Nutzer des Bürgerhauses beklagen aber auch immer wieder, dass es in den Abendstunden ziemlich duster auf dem Gelände ist. Es fehlten ausreichend Lampen, so die Kritik. Laut Roehl seien auf der Rückseite des Haupthauses im Januar mehrere Lampen angebracht worden, um die Situation zu verbessern. Zudem seien auf dem Weg zum Bürgerhaus neue Leuchten in engerem Abstand installiert worden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.