Erich Fried - ein unbequemer Geist - ein literarisches KONZERT

Wann? 22.03.2013 20:00 Uhr

Wo? Heidbarghof, Langelohstraße 141, 22549 Hamburg DE
Hamburg: Heidbarghof | Es Ist Was Es Ist sagt die Liebe - Erich Fried in Wort und Ton

Das Duo Metronomicha mit einem NEUEN Programm

Eine Mischung aus Moderation, vertonten Versen und schöner Musik

Mit Klavier, Kontrabass, Gitarre und Gesang stellt das Duo Metronomicha Erich Fried - sein Leben und sein Werk - anregend und unterhaltsam vor.

„Es ist, was es ist“ - sagt die Liebe. So beginnt eines der schönsten Liebesgedichte von Erich Fried. Neben seinen Wortspielen zu Themen wie Krieg, Liebe und Toleranz bilden Frieds Liebesgedichte den Kern des Programms. Der facettenreiche Lyriker und Essayist Erich Fried ist heute so aktuell wie vor vierzig Jahren. Zu all dem, was uns heute bewegt - Ausbeutung der Ressourcen und Kriege - finden sich bei Erich Fried Parallelen. Toleranz und Liebe sind für ihn die besseren Alternativen zu Terror und Krieg. Mit humorvollen Wortspielereien stimmt er uns nachdenklich. Erich Fried gehört zu den meistgelesenen Lyrikern unserer Zeit.

Freitag, 22.03.2013 um 20.00 Uhr, Heidbarghof, Langelohstraße 141, 22549 Hamburg, Tel. 040/8008436, FAX 040/80050469, www.heidbarghof-hamburg.de , Heidbarghof@t-online.de , Eintritt: 12/ 8 Euro

Jochen Micha (Gitarre, Kontrabass, Gesang) schuf in den letzten Jahren einen begleitenden Musikstil voller Spannung und Phantasie. Begleitet wird er von Ziva Melisa am Klavier. Ihre sehnsüchtige und leidenschaftliche Verkörperung von Musik geht unter die Haut und ist ein unvergesslicher Genuss.

www.metronomicha.de

Veranstalter:
Elisabeth Gätgens Stiftung, Heidbarghof, c/o Hinrich Langeloh, Langelohstraße 141, 22549 Hamburg, Tel. 040 800 84 36, Fax 040 800 50 469, www.heidbarghof-hamburg.de , Heidbarghof@t-online.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.