CDU Osdorf wählt neuen Vorstand - Heinemann im Amt bestätigt

Der neue Vorstand der CDU Osdorf: Karen Koop, Robert Heinemann, Sven-Ove Horst und Dr. Kaja Steffens. Nicht im Bild: Antonia Nicke
Hamburg: Osdorfer Mühle | Der Bürgerschaftsabgeordnete Robert Heinemann ist am 12. April in einer Mitgliederversammlung einstimmig als Vorsitzender der CDU Osdorf bestätigt worden. Zu seinen Stellvertretern wurden in der Osdorfer Mühle die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Karen Koop und der Wissenschaftsdeputierte Sven-Ove Horst gewählt. Den geschäftsführenden Vorstand komplettieren die Bezirksabgeordnete Dr. Kaja Steffens und das Landesvorstandsmitglied der Jungen Union, Antonia Niecke.

Heinemann freute sich über die gelungene Mischung im neuen Vorstand: "Wir haben viele junge engagierte Mitglieder und müssen uns über die Einhaltung einer Frauenquote in Osdorf keine Gedanken machen. Nachdem wir in Regierungszeiten viel für Osdorf erreichen konnten, wollen wir nun in der Opposition aufpassen, dass der Charme des 'Dorfes' erhalten bleibt."

Die Mitglieder forderten daher auch die CDU-Bezirksfraktion auf, sich gegen die geplante Bebauung der Grün- und Sportflächen am Hemmingstedter Weg einzusetzen. Heinemann betonte: "Die Sportanlage ist der letzte verbliebene Teil des wichtigen Grünzugs von der Elbe nach Norden. Dieser darf auf keinen Fall bebaut werden." Nach erheblichen Protesten hatte die SPD vor zwei Wochen öffentlich bekannt gegeben, auf eine Bebauung zu verzichten. In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses der Bezirksversammlung sprach sich die SPD nun doch für eine Bebauung aus. Heinemann zeigte sich enttäuscht: "Die SPD verschaukelt hier die Bürger. Offenbar sind Zusagen der SPD leider nichts wert."
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.