Gelungener Saisonauftakt

Neuzugang Monika Milewski (M.) zeigte im Polo-Dress eine gute Leistung und erzielte das vorentscheidende 3:1. Foto: rp
Hamburg: Hamburger Polo Club e.V. |

Hockey: Polo Club siegt 4:2 in Heimfeld, gutes Klima lockt viele Neuzugänge

Rainer Ponik, Hamburg-West
Die Hockeydamen vom Hamburger Polo Club sind mit einem Auswärtssieg in die neue Regionalligasaison gestartet. Bei der TG Heimfeld boten die Schützlinge von Manuel Altenburg und Niels Berg eine starke Leistung und gewannen die Partie verdient mit 4:2-Toren.
Der HPC fand vor gut 100 Zuschauern in der Sporthalle Kerschensteiner Straße gut ins Spiel und ging nach einem Treffer von Svenja Bachmann mit 1:0 in Führung. „Wir hatten danach weitere gute Chancen, haben die Kugel aber nicht ins Ziel gebracht“, sagt Manuel Altenburg. Erst als kurz vor dem Seitenwechsel ein biss-chen die Konzentration nachließ, kamen auch die Gastgeberinnen besser ins Spiel – und zum Ausgleich.
Kurz nach Wiederanpfiff brachte Laura Gilica ihre Farben mit dem 2:1 wieder nach vorn, bevor Monika Milewski sogar auf 3:1 erhöhte. Für den endgültigen K.o. der Heimfelderinnen sorgte Britta Syttkus. Nach ihrem Treffer zum 4:1 war die Partie entschieden; daran änderte auch das 2:4 kurz vor dem Abpfiff nichts mehr.
„Durch unsere vielen Neuzugänge hat sich der Kader qualitativ verbessert. Ich bin gespannt, was uns die Saison noch bringen wird“, will Manuel Altenburg sich noch nicht auf ein Saisonziel festlegen. Durch seine guten Kontakte zu anderen Vereinen ist es dem Coach, der erst vor Beginn der Hallensaison ins Trainerteam aufrückte und zuvor die Frauen des Harvestehuder THC betreute, gelungen, seine Mannschaft deutlich zu verstärken. Torhüterin Andrea Anneshenzl, die wie Monika Milewski vom THGC wechselte, zeigte schon in Heimfeld, welch starker Rückhalt sie fürs Team ist. Auch Jessica Reimann (kam vom Club an der Alster), Saskia Hope und Catharina Wildbrett (beide Harvestehuder THC) sowie Spohie Mayen (Uhlenhorster HC) haben sich den Klein Flottbekerinnen angeschlossen.
„Dass wir hier ein sehr gutes Mannschaftsklima haben, hat sich herumgesprochen“, freut sich Manuel Altenburg über den Zulauf. Nun hofft der HPC auf eine erfolgreiche Heimspielpremiere: am Sonnabend (13 Uhr, Halle Jenischstraße) gegen den Marienthaler THC.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.