Schüler mit Forschergeist

Junge Forscher bei der Arbeit: Am Lise-Meitner-Gymnasium wird die Lust auf wissenschaftliche Experimente geweckt. (Foto: pr)

Nachwuchs des Lise-Meitner-Gymnasiums: Lust auf Experimente

Von Sabine Deh.
Die Schüler und Schülerinnen des Lise-Meitner-Gymnasiums forschen für ihr Leben gern. Seit Jahren werden dort im Rahmen des Regelunterrichts verschiedene Kurse zum Thema „Naturwissenschaft“ angeboten. Aber auch am Nachmittag beschäftigt sich der Nachwuchs aus den Jahrgangsstufen fünf, sechs und sieben freiwillig mit Biologie, Chemie und Physik und erweitert mit Hilfe von Experimenten, Gruppenarbeiten und Diskussionen ständig sein Wissen auf diesem Gebiet.
Jede Doppelstunde beginnt mit dem „Roten Faden“. Dabei wird ein Tier einer bestimmten Art kurz vorgestellt, bevor sich die Mädchen und Jungen dem eigentlichen Thema des Tages widmen. Auf diese Weise haben die Schüler im ersten Halbjahr 2013 in Deutschland lebende Amphibien kennengelernt. Im Winterhalbjahr nahmen sie sich die heimischen Vogelarten vor. Außerdem haben die Kinder und Jugendliche Segelflieger aus Papier konstruiert, „Vulkane“ ausbrechen lassen, eine Wetterstation gebaut und untersucht, ob sich das Hören von Musik auf die Konzentrationsfähigkeit auswirkt.
Interessierte Eltern künftiger Fünftklässler können sich am Mittwoch, 8. Januar, um 19.30 Uhr im Rahmen eines Informationsabends im Meitner-Forum, Knabeweg 3, ein eigenes Bild über das naturwissenschaftliche Profil des Gymnasiums machen. Zudem wird am Sonnabend, 25. Januar, von 10 bis 13 Uhr ein Tag der offenen Tür angeboten. Kontakt: Tel 428 88 52 10.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.