Kunsthandwerkermarkt "Arts & Crafts"

Wann? 27.04.2013 12:00 Uhr bis 28.04.2013 17:00 Uhr

Wo? Haus Mignon, Christian-F.-Hansen-Straße 5, Nienstedten, 22609 Hamburg DE
  Hamburg: Haus Mignon |

Am 27. und 28. April 2013 wird nunmehr zum vierten Mal der beliebte Kunsthandwerkermarkt „Arts and Crafts“ auf dem Gelände des Haus Mignon in der Christian-F.-Hansen-Straße 3-5 veranstaltet. Ca. 25 Kunsthandwerker präsentieren ihr hochwertiges Kunsthandwerk u.a. in zwei lichtdurchfluteten Zirkuszelten.

Wunderschöne Unikate entdecken

Von individuellen Bänken und Holzskulpturen über feinste Keramik und durchscheinendes Porzellan, ausgefallene Accessoires und Schmuck bis hin zu Ansprechendem für Kinder und exquisiten Pralinen und Feinkostprodukten ist für jeden etwas Besonderes dabei.

Beste Unterhaltung auch für die kleinen Besucher

Auch die kleinen Besucher werden bestens unterhalten. Am Samstag um 12.30 Uhr spielt das Galli-Theater das Mitmachmärchen „Rotkäppchen“ und am Sonntag öffnet sich um 12 und um 14 Uhr der Vorhang für „Das Eselein“ des Marionettentheaters „Die Märchentruhe“.


Benita Quadflieg Stiftung und Tarik Rose engagieren sich gemeinsam für das Kinderhaus Mignon

Initiiert hat den Markt die gemeinnützige Benita Quadflieg Stiftung. Unterstützt wird sie dabei vom NDR-Fernsehkoch Tarik Rose, Restaurant Engel, der die Besucher mit Kulinarischem vom Grill verwöhnt. Auch in diesem Jahr kommt der Erlös von Speisen und Getränken sowie der großen Tombola der Stiftung zugute.

Die Benita Quadflieg Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, gesunde Kinder und Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsproblemen oder Behinderungen in ihrer Entwicklung zu fördern und zu integrieren sowie benachteiligten Kindern die Chance auf Gleichbehandlung in der Gesellschaft zu ermöglichen. Sie fördert derzeit ausschließlich das HAUS MIGNON, nach dessen Gründerin sie benannt ist.

Das besondere Engagement der Stiftung gilt derzeit dem Kinderhaus Mignon, in dem teils schwer traumatisierte Kinder, die aufgrund Kindeswohlgefährdung nicht in ihren Ursprungsfamilien bleiben können, ein neues Zuhause finden. An zwei Standorten, in Nienstedten und in Cranz, finden die Kinder einen ganz besonderen Schutzraum. Sie leben dort in Familien bestehend aus professionellen (Heil-)Pädagogen und deren eigenen Kindern, die durch ein Pädagogenteam entlastet und unterstützt werden. Alle Kinder haben Kontakt zu ihren Eltern, der therapeutisch begleitet wird. Das Kinderhaus ist dringend auf finanzielle Förderung angewiesen, um das Fortbestehen in Nienstedten zu sichern. Denn bis Ende 2013 soll das Haus der zwei Wohngruppen, das zu besonderen Konditionen gemietet wird, verkauft werden. Die Benita Quadflieg Stiftung möchte das Haus mit Hilfe von Spenden und Zustiftungen erwerben, um dessen Existenz langfristig zu sichern und die dort lebenden Kinder vor erneuter Entwurzelung zu schützen.

Enthüllung der Skulptur "Starthelfer"

Ein Highlight des diesjährigen Kunsthandwerkermarkts wird zudem die Enthüllung der Skulptur für „Starthelfer“ der Benita Quadflieg Stiftung unter dem Motto „Man startet immer gegen den Wind“ durch die Schauspielerin Sandra Quadflieg am Sonntag um 15 Uhr.

Ein Baum, den die Elbe nicht weit vom Kinderhaus an den Strand gespült hat, soll so zum sichtbaren Zeichen der Dankbarkeit für Spenden und Zustiftungen zum Erhalt des Kinderhaus Mignon in Nienstedten werden.

Die Künstlerin Nana Vossen hat aus dem Treibgut die Skulptur eines Baumes geschaffen, dessen Äste mit der Zeit von Vögeln bevölkert werden, die symbolisch für die Kinder des Kinderhaus Mignon stehen. Gleichzeitig werden sie ein sichtbarer Dank für Spender sein. Für jede Spende ab € 1.500 wird ein durch die Künstlerin individuell gestalteter Vogel in den Baum gehängt. So soll ein Kunstwerk entstehen, das so bunt ist wie die Kinder im Kinderhaus einzigartig. Ein Baum als Symbol für den Zufluchtsort der Kinder bis zu ihren eigenen Startversuchen ins Leben. Die Vögel sind wie die Kinder Gegenwind und Stürmen ausgesetzt, werden jedoch gehalten, ebenso wie die Kinder in der Kinderhausfamilie Halt und Geborgenheit erfahren.

Aber nicht nur das: „In jedem Baum wohnt immer ein guter Geist“, meint Nana Vossen, so sind die Spendervögel auch Ausdruck für die vielen guten Geister, die die Benita Quadflieg Stiftung bei ihrem Vorhaben unterstützen.
Besucher, die im Rahmen dieser Veranstaltung spenden, können auf einen ersten, großen Vogel ihre Unterschrift setzen.

Weitere Informationen: www.benita-quadflieg-stiftung.de.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.