Thomas Hengelbrock dirigiert wieder!

Er ist das, was die Medien gerne einen „Stardirigenten“ nennen: Thomas Hengelbrock. Foto: pr
Hamburg: Laeiszhalle |

Verlosung: Tickets für Der Freischütz in der Laeiszhalle zu gewinnen!

Von Horst Baumann. Die Opening Night, mit der Chefdirigent Thomas Hengelbrock und das NDR Sinfonieorchester jedes Jahr die neue Saison eröffnen, hat in Hamburg längst Kultstatus erreicht. In diesem Jahr wird sie an zwei Abenden, Donnerstag und Sonnabend, 10. und 12. September, jeweils um 19 Uhr in der Laeiszhalle steigen.
Erstmals steht dabei ein abendfüllendes Werk auf dem Programm: Mit Carl Maria von Webers „Freischütz“ ist das vollendete Urbild der deutschen
romantischen Oper in einer konzertanten Aufführung sehen. Mitwirkende sind international gefragte Gesangssolisten wie der Bariton Miljenko Turk, der Bass Yorck Felix Speer und die Sopranistinnen Véronique Gens und Christina Landshamer, der Tenor Nikolai Schukoff sowie die beiden Bässe Dimitry Ivashchenko und Franz-Josef Selig. Sprecher der „Freischütz“-Monologe ist Graham F. Valentine in der Rolle des Samiel.

Webers Oper aus dem teuflischen Jägerleben

Hierbei erledigt sich die gewohnt dreiteilige Programmstruktur der bisherigen Opening Nights von selbst, ist es doch gerade die Einheit, die als typischer Wesenszug der Romantik gilt – in Webers Worten: „Ein in sich abgeschlossenes Kunstwerk, wo alle Teile und Beiträge der verwandten und benutzten Künste ineinanderschmelzend verschwinden und, auf gewisse Weise untergehend, eine neue Welt bilden.“
Webers Oper, in der Volkstümlichkeit und Jägerleben so spannungsvoll auf „das Walten dämonischer Kräfte“ treffen, war in ihrem einzigartigen Zusammenklang verschiedener Sphären nicht nur der Keim zum Wagnerschen Musikdrama.
Auch Komponisten wie Schumann, Berlioz, Tschaikowsky, Debussy, Mahler oder selbst noch Strawinsky zeigten sich zeitlebens von Webers Musik und Künstlertum fasziniert.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für die Vorstellung am Sonnabend, 12. September, um 19 Uhr in der Laeiszhalle. Gewinnen, so geht’s: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine
E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de – Stichwort „Gewinne: Der Freischütz“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Dienstag, 8. September. Bitte die Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Freischütz

Donnerstag und Sonnabend, 10. und 12. September, 19 Uhr, Laeiszhalle, Großer Saal, Johannes-Brahms-Platz
Karten (elf bis 51 Euro) beim NDR Ticketshop unter
Tel. 44 19 21 92, Fax 44 19 21 93 oder online unter
www.ndrticketshop.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.