Show feiert den „King of Pop“

Die Show „Thriller – live“ setzt Michael Jackson ein musikalisches Denkmal. Foto: pr
Hamburg: CCH |

„Thriller – live“ über Michael Jackson im CCH: Freikarten

René Dan, Hamburg
Vor 30 Jahren, am 16. Mai 1983, schrieb eine Performance Pop-Geschichte: Michael Jackson trat erstmals mit paillettenbesetztem Jackett, glitzerndem Handschuh und Hut auf – und zeigte den Moonwalk. Dieses Outfit wie auch der scheinbar schwerelose Tanz, bei dem der King of Pop für den Betrachter vorwärts, in Wirklichkeit aber rückwärts lief, wurde zu Michael Jacksons Markenzeichen. Jetzt kommt „Thriller –
live“, die Show über den Megastar, vom Londoner West End nach Hamburg. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für das Gastspiel am Sonnabend, 12. April, um 20 Uhr im CCH.
Verschiedene brillante Sänger und Sängerinnen elektrisieren live mit ihren Interpretationen der Mega-Hits von Michael Jackson. Hervorragende Tänzer erinnern zudem an die mitreißende Choreografie des bereits zu Lebzeiten legendären Künstlers. Diese Show bringt nicht nur Songs von „Thriller“, dem 1982 erschienenen und erfolgreichsten Album aller Zeiten, auf die Bühne. Vielmehr können Besucher den mehr als 40-jährigen Siegeszug des Sängers, Komponisten und Tänzers verfolgen.
Mit etwas Glück öffnen sich die Tore zum CCH für die Hommage an Michael Jackson kostenlos. Einfach bis Montag, 7. April, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer senden an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Thriller – live“, Harburger Rat-hausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail mit dem Betreff „Gewinne: Thriller – live“ an post@wochenblatt-redaktion.de

„Thriller – Live“ am Sonnabend, 12. April, um 20 Uhr im CCH, Am Dammtor / Marseiller Straße. Tickets von 35 bis 67 Euro zuzüglich Gebühren unter der Kartenhotline Tel. 01805 / 20 01 (14 Cent/Minute, Mobilfunkpreise abweichend) sowie unter www.thriller-live.com im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.