Klassisches Konzert mit den Symphonikern

Auf führenden Bühnen interpretiert Michaela Schuster Werke von Barock bis Moderne. Die Mezzo-sopranistin gastiert am Sonntag, 7. Dezember, gemeinsam mit den Hamburger Symphonikern in der Laeiszhalle. Foto: Arve Dinda
Hamburg: Laeiszhalle |

Mezzo-Sopranistin Michaela Schuster und die Hamburger Symphoniker mit Liedern von Mahler und Berg: Karten!

H. Sierke/R. Dan, Hamburg

Sie ist auf den größten deutschsprachigen Bühnen – darunter der Staatsoper Berlin, der Hamburgischen Staatsoper sowie der Semperoper Dresden – ebenso zu Hause wie in führenden internationalen Häusern: Michaela Schuster. Jetzt gibt die Mezzosopranistin gemeinsam mit den Hamburger Symphonikern ein Konzert. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für den Auftritt am Sonntag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Laeiszhalle.
Michaela Schuster und die Hamburger Symphoniker mit ihrem Chefdirigenten Jeffrey Tate – ein Dirigent, der ebenfalls bei großen Orchestern weltweit zu Gast ist – interpretieren gemeinsam die „Rückert Lieder“ von Gustav Mahler sowie die „Altenberg Lieder“ von Alban Berg. Die Lieder zu Gedichten des von Gustav Mahler verehrten Friedrich Rückert kennzeichnen eine große Innerlichkeit und Romantik und sind auch Ausdruck von Gustav Mahlers Liebe zu Ehefrau Alma.
Die Rückert-Lieder markieren einen der Höhepunkte in der Karriere Gustav Mahlers – die Altenberg Lieder von Alban Berg dagegen sorgten für einen Skandal. Als Arnold Schönberg 1913 Bergs Orchesterlieder in Wien aufführen wollte, kam es zu Tumulten. Das Publikum tobte angesichts der damals neuartigen Klänge, Musik und Hörer trennte ein Abgrund.
Heute sind die „Altenberg Lieder“ bei Publikum und Künstlern gleichermaßen beliebt – zumal, wenn sie eine Künstlerin wie Michaela Schuster singt, deren „verführerisches Timbre“ nicht nur die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezirzt. Das Programm dieses Konzertabends wird durch die Symphonien Nr. 88 von Joseph Haydn und Nr. 2 von Franz Schubert komplettiert.
Wer den Abend kostenlos genießen möchte, sendet bis Montag, 24. November, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Michaela Schuster“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Michaela Schuster“, an post@wochenblatt-redaktion.de
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Michaela Schuster
und die Hamburger Symphoniker am Sonntag, 7. Dezember, um 19 Uhr im Großen Saal der Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz. Karten: 8 bis 45 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühren, unter S 35 76 66 66 oder unter ❱❱ www.
hamburgersymphoniker.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.