Geschichte der Menschheit als Schattenspiel

Die Show „The Fantastic Shadows – Die Welt der Schatten“ entführt die Zuschauer auch in den Wilden Westen. Besucher erleben indes ebenfalls, wie Tierfiguren und menschliche Gestalten, ähnlich den Fabelwesen, miteinander verschmelzen. Foto: pr
Hamburg: CCH |

Freikarten für Show „The Fantastic Shadows“ am 23. Januar im CCH

René Dan, Hamburg
Ausverkaufte Häuser, stehende Ovationen und ein begeistertes Publikum: Die Kunstform der Schatten-Akrobatik erobert Deutschland. Die Show „The Fantastic Shadows – Die Welt der Schatten“ zeigt eine Inszenierung, die es in dieser Form auf deutschen Bühnen noch nicht gab. Besucher erleben am Mittwoch, 23. Januar, ab 20 Uhr im CCH ein Schattentheater der Extraklasse, das sich an alle Generationen wendet. Mit etwas Glück können Wochenblatt-Leser die Weltklasse-Akrobatik, präsentiert von der „Helianthus Dance Theater & Flowmotion Dance Company“, kostenlos erleben: Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten.
In „The Fantastic Shadows – Die Welt der Schatten“ verwandeln sich Menschen mal in Pferde, mal in Kamele oder auch in Frösche. Dann wiederum lässt die Magie des Schattentheaters gigantische Maschinen, Autos oder auch die New Yorker Freiheitsstatue vor den Augen der Zuschauer entstehen.
Der rote Faden der umjubelten Inszenierung ist der Mensch und seine Entwick-lungsgeschichte. Den Anfang macht Richard Strauss mit seinen imposanten Klängen aus „Also sprach Zarathustra“ – zeitgleich beginnt der Primat, sich auf der Bühne aufzurichten. Die Weltgeschichte der Menschheit wird mit Platons Schatten-Höhlengleichnis fortgesetzt und führt schließlich über das mobile Großstadtleben bis hin zum hippen Smartphone-Glamour der heutigen Zeit.
Wer gewinnen will, schreibt an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Welt der Schatten“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail mit dem Betreff „Gewinne: Welt der Schatten“ an post@wochenblatt-redation. de senden. Einsendeschluss ist Montag, 14. Januar.

„The Fantastic Shadows – Die Welt der Schatten“ am Mittwoch, 23. Januar, 20 Uhr im CCH, Saal 2, Dammtor/Marseiller Straße. Eintrittskarten kosten zwischen 14,85 und 63,20 Euro. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der Tickethotline Tel. 450 11 86 76 oder unter www.funke- ticket.de im Internet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.