Ein Ballett wie im Märchen

Hamburg: CCH | Dornröschen“ ist eines der bekanntesten Werke der Ballettliteratur – und gleichzeitig ein wunderschönes Kindermärchen. Getanzt wird es vom besten Ballett-Ensemble Russlands des „St. Petersburg Festival Ballet“, das in der Vorweihnachtszeit auch in Hamburg gastiert. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für den Auftritt am Dienstag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr im CCH.
Im deutschen Raum ursprünglich als Erzählung der Brüder Grimm bekannt, wurde die Geschichte des jungen Mädchens, das von einer bösen Fee verflucht wird und nur mit dem Kuss der wahren Liebe gerettet werden kann, als Ballett adaptiert und 1890 am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg uraufgeführt. Bis heute ist Dornröschen eines der populärsten Ballette und zählt mittlerweile zum internationalen Standardrepertoire des klassischen Balletts.
Das „St. Petersburg Ballet Festival“ hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Ballett-
Festivals und Wettbewerben gewonnen. Es ist eine der renommiertesten Compagnien weltweit.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Dornröschen“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 8. November. Bitte die Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Dornröschen“ getanzt vom St. Petersburg Festival Ballet & Samara Staatsballett, Dienstag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr, CCH, Am Dammtor. Tickets von 19,95 Euro (ermäßigt) bis 45,15 Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.