Der Mann mit der Tuba

Tubaspieler und Autor: Andreas Martin Hofmair. Foto: pr
Hamburg: Laeiszhalle |

Normalerweise spielt Andreas Martin Hofmeir bei LaBrassaBanda, jetzt macht er eine kabarettistische Lesung.

Von Horst Baumann. In Norddeutschland kennt man ihn von LaBrassBanda: Ob im Bierzelt oder im Konzertsaal, Tuba-Spieler Andreas Martin Hofmeir macht überall eine gute Figur. Mit seiner Musik räumt er mit allen Klischees auf, die auf dem schwerfälligen Instrument lasten: So spielt er mal mit einem Harfenisten zusammen, mal innerhalb des Gefüges der bayerischen Kult-Band „LaBrassBanda“, mal zusammen mit einem Symphonieorchester. Ansonsten denkt er sich kabarettistische Unternehmungen aus, und in ausgewählten Momenten kommt dann alles zusammen, wie gerade eben bei seiner musikalisch-kabarettistischen Lesung „Kein Aufwand!“
Wunderbar trocken, mit ironischer Stammwürze liest er aus seinen Erfahrungen als Tubist und Weltreisender. Dazu gibt’s brasilianische, ungarische und argentinische Musik aus der Tuba, die von dem brasilianischen Gitarristen Guto ­Brinholi begleitet wird. Der unendliche Kampf mit dem Instrument, die Schwierigkeiten beim Reisen oder der Zusammenprall des Landburschen mit der Großstadt Berlin – diese tragikomischen (allesamt wahren) Geschichten und die mitreißende bayrisch-brasilianische MPBB (Música Popular Brasileira/Bávaro) sind zu einem großen Publikumserfolg geworden.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für Donnerstag, 2. Oktober, um 20 Uhr in der
Laeiszhalle (kleiner Saal). Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de Stichwort „Gewinne: Lesung Hofmeir“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Mittwoch, 25. September. Bitte die Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hofmeir-Lesung
„Kein Aufwand!“, Donnerstag, 2. Oktober, um 20 Uhr, Laeiszhalle (Kleiner Saal), Johannes Brahms-Platz 1
Tickets (29,50 bis 40,50 Euro) unter Tel. 450 11 86 76.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.