offline

Verein Ros e.V.

Verein Ros e.V.
453
Heimatort ist: Neustadt
453 Punkte | registriert seit 28.09.2014
Beiträge: 81 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 1 Gefolgt von: 0
1 Bild

Ludger Bollen mit historischem Hamburg-Krimi im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | vor 13 Stunden, 31 Minuten | 9 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Der SPIEGEL- Autor Ludger Bollen liest am Sonntag, den 18. Februar um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 aus seinem historischen Hamburg - Krimi „Das kalte Licht“. Hamburg, im Februar 1670. Widerwillig ist der junge Medizinstudent Ulrich Hesenius von Leyden nach Hamburg, ins väterliche Kontorhaus, zurückgekehrt. Als man ihn bittet, den Leichnam des nächtlich verunglückten Ratsherrn...

1 Bild

Katrin Seddig liest fürs Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | vor 13 Stunden, 33 Minuten | 11 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Der Schriftstellerin Katrin Seddig liest am Montag, den 22. Januar um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 aus ihrem Roman „Das Dorf“. Der Sommer verspricht schön und langweilig zu werden. Anfangs widerstrebend, dann immer öfter nimmt der siebzehnjährige Maik die erst zwölfjährige Jenny auf seinen Mopedtouren mit; schließlich sind sie die einzigen Jüngeren in ihrem norddeutschen Dorf. Von der...

1 Bild

Neujahrsstart mit Neujahrsskat im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | vor 13 Stunden, 33 Minuten | 10 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Es ist wieder soweit! Jahresstart mit Neujahrsskat: Gespielt wird gespielt am Sonntag, den 08. Januar 2018 um den Neustadt-Ledigenheim-Pokal. Beginn ist um 10.30 Uhr in der Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040 2981 3729 oder als Mail unter post@dasros.de oder persönlich im reh. Gut Blatt! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Skatteam aus dem Ledigenheim

1 Bild

Saša Stanišić zur literarischen Werkschau im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 06.11.2017 | 21 mal gelesen

Hamburg: Ledigenheim | Der Schriftsteller Saša Stanišić präsentiert am Montag, den 4. Dezember um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 eine literarische Werkschau: „Vor dem Fest“, „Fallensteller“ und mehr. zu »Vor dem Fest«: Es ist die Nacht vor einem Fest im uckermärkischen Fürstenfelde. Das Dorf schläft. Bis auf den Fährmann – der ist tot. Und Frau Kranz, die nachtblinde Malerin, die ihr Dorf zum ersten Mal bei...

1 Bild

Ein Abend mit Popeye im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 05.10.2017 | 39 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | "LOT MI AN LAND", Legendäre Live Comic-Lesung mit Ebi Naumann und Elisabeth Scharlau "Aktueller denn je! Garantiert schwarz/weiss Jeder Spruch ein Treffer! 14 Charaktere! Über 350 Projektionen! Und überhaupt!"Eine Veranstaltung, die aus dem Rahmen fällt ... Auf Spendenbasis

1 Bild

Jens Eisel liest fürs Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 05.10.2017 | 19 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Der Schriftsteller Jens Eisel liest am Montag, den 20. November um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 - 3 aus seinem Roman „Bevor es hell wird“. Von zwei Brüdern, die bereit sind, bis zum Äußersten zu gehen Als Alex aus dem Knast kommt, ist alles anders. Er erinnert sich gut an die schönen Tage in seiner Kindheit, in denen er mit seinem Bruder Dennis um die Backstein-häuser im Viertel...

1 Bild

„Den Nazis ein Dorn im Auge“ - Dokumentarfilm im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 05.10.2017 | 27 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Das Israelitische Krankenhaus in Hamburg St. Pauli - Ein Film von Bertram Rotermund und Rudolf SimonNur wenigen HamburgerInnen ist bekannt, dass sich im heutigen Ortsamt St. Pauli in der Simon-von-Utrecht-Straße von 1843 bis 1939 das Jüdische Krankenhaus befand. Es stand allen Menschen unabhängig von Herkunft und Religion offen, vor 1933 waren fast 70 % der PatientInnen nicht jüdisch. ...

1 Bild

Vortrag von Alk Arwed Friedrichsen zur Geschichte des Ledigenheims

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 04.09.2017 | 15 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Das Ledigenheim - Ein gebautes Versprechen auf Teilhabe aller am Wohlstand Bauwerke der Wohlfahrtspflege vor dem ersten Weltkrieg in Hamburg Vortrag des Architekten und Denkmalpflegers Alk Arwed Friedrichsen aus Anlass der Denkmaltage 2017 Vor dem 1. Weltkrieg fand nicht nur im Städtebau ein Aufbruch statt. Bis hinein in die Wohlfahrtspflege wurden neue Wege beschritten. In Hamburg wurde saniert, Wirtschaftszentren...

1 Bild

"Wir wählen Skat"

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 02.09.2017 | 17 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Skatturnier im Ledigenheim Es werden gespielt: 2 Serien à 32 Spiele am 4er Tisch / 24 Spiele am 3er Tisch. Es gelten die Regeln der Internationalen Skatordnung. Zur 2. Serie wird nach Punkten gesetzt. Für verlorene Spiele wird ein Abreizgeld in Höhe von 50 Cent erhoben. Ein Startgeld kann auf freiwilliger Basis als Spende für das Ledigenheim erfolgen! Es werden tolle Sachpreise ausgespielt! Gut Blatt! Um...

1 Bild

Rolf Becker und Michael Weber lesen fürs Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 26.07.2017 | 32 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Die beiden Schauspieler Rolf Becker und Michael Weber lesen am Montag, den 9. Oktober um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims in der Rehhoffstraße 1 – 3 aus Bertolt Brechts „Flüchtlingsgesprächen“. - Sie lesen den Text im Dialog. Die in den frühen 40er Jahren geschriebenen Dialoge handeln vom Alltag der aus Deutschland Vertriebenen, vertreten durch den Intellektuellen Ziffel und den Arbeiter Kalle, die sich im...

1 Bild

Jochen Metzger zur Benefiz - Lesung im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 13.06.2017 | 26 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Der Autor Jochen Metzger liest am Montag, den 11. September um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1- 3 aus seinem Roman „Und doch ist es Heimat“. Jochen Metzger lebt als Journalist in Hamburg. Der Roman basiert auf den historischen Ereignissen in seinem Heimatdorf. Es ist seine erste Lesung in der Hansestadt. EIN TAG IM APRIL 1945. ES SIND DIE LETZTEN WOCHEN DES KRIEGES. Auch in Sandheim,...

1 Bild

Ina Bruchlos liest im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 12.06.2017 | 44 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Die Autorin und Malerin Ina Bruchlos liest am Sonntag, den 02. Juli um 18 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1- 3 aus ihrem Erzählband „Da ist ein Riss in der Welt“. Achtzehn neue Erzählungen entführen in den Kosmos Bruchlos: Die Ich-Erzählerin berichtet vom Leben mit ihrer Familie, Freunden und Kollegen, sie wandelt durch die Welt der Kunst, der Missverständnisse und des Deutschseins. Die...

1 Bild

Shida Bazyar liest fürs Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 02.04.2017 | 33 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Die Autorin Shida Bazyar liest am Sonntag, den 18. Juni um 18 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1- 3 aus ihrem hochaktuellen und bewegende Roman „Nachts ist es leise in Teheran“. Vier Familienmitglieder, vier Jahrzehnte, vier unvergessliche Stimmen. Aufwühlend und anrührend erzählt Shida Bazyar eine Geschichte, die ihren Anfang 1979 in Teheran nimmt und den Bogen spannt bis in die deutsche...

1 Bild

"Der Flüchtling Walter Benjamin" - Lesungsabend im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 28.02.2017 | 86 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Am Montag, den 24. April um 19 Uhr findet im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1-3 ein Lesungsabend unter dem Titel „Der Flüchtling Walter Benjamin“ statt. Der Schauspieler Wolf Frass und die Dramaturgin Andrea Weitzel berichten vom Leben Benjamins in der Emigration und lesen aus seinen Briefen, aus Romanen und Zeitzeugnissen. Das Konzept und der Kommentar stammen von Eberhard Hübner. Am 26....

1 Bild

Alexander Posch zur Benefiz - Lesung im Ledigenheim

Verein Ros e.V.
Verein Ros e.V. | Altona | am 28.02.2017 | 32 mal gelesen

Hamburg : Ledigenheim | Der Autor, Literaturveranstalter und Moderator Alexander Posch liest am Montag, den 08. Mai um 19 Uhr im Erdgeschossraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 – 3 aus seinem Roman „Sie nennen es Nichtstun“. Draußen vor der Stadt geht das Leben seinen ruhigen Gang - außer man ist »Herr über drei Kinder«, wie Alexander Poschs Alter Ego. Seine Frau verdient das Geld, während er im Hamburger Vorort Kastanientiere bastelt,...