Watt für alle: Energiegenossenschaft für Hamburgs Stromnetz

Wann? 04.06.2013 19:30 Uhr

Wo? Keller Theater, Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg DE
Hamburg: Keller Theater | Auf dem Podium:
Jens Kerstan , MdHB, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Andreas Dressel, MdHB, Fraktionsvorsitzender SPD
Joachim Binder, Vorstand EnergieNetz Hamburg eG i.G.
Dr. Kirsten Brodde, Politik und Kommunikation, Greenpeace Energy eG

Mit der neu gegründeten Genossenschaft EnergieNetz Hamburg soll nun auch in unserer Stadt das Stromnetz von Vattenfall in die Hand der BürgerInnen zurückerworben werden, um für mehr Demokratie und Transparenz zu sorgen und die Energiewende zu fördern. »Unser Hamburg – unser Netz« engagiert sich seit Jahren für den kompletten Rückkauf der Hamburger Energienetze. Bürgermeister Scholz will sich mit 25,1% zufrieden geben. Der Senat behauptet, alles andere sei unrentabel. Die großen Konzerne wissen aber, welches lukrative Geschäft ihnen mit dem Betrieb der Stromnetze sicher ist. Vor über 20 Jahren haben es engagierte Menschen aus Schönau geschafft, erst Ihr städtisches Kraftwerk und anschließend auch noch die Netze zu erwerben und sind somit von »Stromrebellen« zu bundesweiten Stromversorgern geworden. Kleine Energiegenossenschaften für dezentrale, oft regenerative Energieversorgungssysteme gibt es bereits in vielen Regionen Deutschlands. Wie wollen wir in Zukunft den Zugriff auf die Hamburger Energienetze demokratisch kontrollieren?
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.