Sportlich bis spät in die Nacht

Toben auf der Hüpfburg
Der St. Pauli-Turnverein nutzte die Lange Nach des Sports, um zugleich das 150-jährige Bestehen gebührend zu feiern.

Bunte, mit Kreide auf den Bürgersteigen aufgemalte Wörter wie „Hüpfburg“, „Salsa“ und „Kuchen“ wiesen am 15. und 16. September den Weg in die Turnhalle der Rudolf-Ross-Grundschule und in das Vereinsheim des Hamburg St. Pauli Turnvereins in der Neustadt. Dort hatten Vorstand und Vereinsmitglieder nicht nur fleißig dekoriert, sondern anlässlich der Langen Nacht des Sports ein Mitmach-Programm ausgearbeitet, bei dem jeder Interessierte auf seine Kosten kam.
Entsprechend groß war die Resonanz. Während die Kinder begeistert über die in der Halle aufgebaute Turnlandschaft tobten, die Kletterwand testeten oder sich schminken ließen, nutzten die Erwachsenen Power-Zirkel, Step-Workout oder Karate für eine kleine Trainingseinheit. Wer bis dahin nur zugeschaut hatte, kam spätestens bei den Line-Dance- und Salsa-Einführungskursen in Schwung, die für einen entspannten Übergang in die anschließende Partynacht sorgten.
Nicht nur die Lange Nacht des Sports allein gab Anlass für die ausgelassene Stimmung, sondern auch das 150-jährige Bestehen des Vereins, der 1862 gegründet wurde. Dank zahlreicher Sponsoren, die verschiedene Jubiläumsgeschenke zur Verfügung gestellt hatten, konnte der Verein bei einer Tombola Preise für Kinder und Erwachsene vom „Der kleine Nick“-Hörbuch bis hin zum Zeitschriften-Abo verlosen. Bei einer Sonder-Lotterie gab es außerdem noch Vereins-Mitgliedschaften zu gewinnen.
Das sportliche Ereignis endete am Sonntag mit Langhantel-Training, Stretching und Kick and Box-Workout für die Erwachsenen sowie einem Fußballturnier für Kinder.
Die Kinder sind es auch, die heute den Großteil der Mitglieder des Vereins ausmachen. Waren es 2008 etwa 300 Mitglieder, so nutzen heute über 612 Mitglieder, davon 322 Kinder die insgesamt 46 Kursangebote. Sie haben sich innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt.
Während der Verein in seinen Anfängen durch die klassischen Sportarten des Fünfkampfes geprägt war, ist er heute mit Kursen wie Pilates, Yoga, Nia, Qi Gong, Jazz-Dance und Hip Hop auf der Höhe der Zeit.
Geturnt wird im Hamburg St. Pauli Turnverein übrigens immer noch - seit neustem können sich auch die Erwachsenen wieder auf den Barren schwingen.
Petra Schreiber

www.st-pauli-turnverein.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.