Die Wüsten der Erde

Weltenbummler Michael Martin berichtet von stundenlangen Sandstürmen, brüllender Hitze, klirrender Kälte und Erlebnissen in den unwirtlichsten Gegenden der Erde. Foto: pr
Hamburg: Laeiszhalle |

Michael Martin berichtet in der Laeiszhalle über seine Abenteuer

Michael Martin hat sich weltweit als Fotograf der Wüsten- und Trockengebiete einen Namen gemacht. Seit 30 Jahren prägen Reisen und Fotografieren das Leben des 49-Jährigen. Am Sonntag, 10. Februar, ist der Weltenbummler zu Gast in der Laeiszhalle, Dammtorwall 46, und erzählt gleich zwei spannende Geschichten über seine Abenteuer, die er mit einzigartigen Bildern garniert.
In der Multivisionsshow „30 Jahre Abenteuer“ (Beginn: 15 Uhr) berichtet er von seiner ersten Mofatour nach Marokko über Reisen mit einem Peugeot 504 kreuz und quer durch die Sahara bis hin zu ersten Geländewagentouren durch Afrika. Michael Martin zeigt bisher unveröffentlichte Bilder und erzählt über seine Motorradreisen, die ihn in den letzten 15 Jahren durch die Wüsten der Erde führten.
In der Diashow „Die Wüsten der Erde“ (Beginn: 18 Uhr), die zu einem der erfolgreichsten Bildervorträgen aller Zeiten gehört, erzählt der Geograph und Fotograf, wie er gemeinsam mit Elke Wallner mit dem Motorrad alle Wüsten unseres Planeten durchquerte.
Der Eintritt je Vortrag beträgt im Vorverkauf 18 Euro. Restkarten gibt es an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.