10.838 Harburger ohne Arbeit

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Harburg hat im Juli erneut zugenommen. 10.838 Harburger waren ohne Job, das sind 274 mehr als im Juni - und sogar 827 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote kletterte im Juli um 0,3 auf 10,7 Prozent. Das ist nach wie vor der zweithöchste Wert aller sieben Hamburger Bezirke. Hamburgweit sind 74.545 Menschen ohne Arbeit, die Zahl hat sich im Vorjahresvergleich fast nicht geändert. Die Hamburger Arbeitslosenquote liegt bei 8,0 Prozent.
Bei der Harburger Arbeitsagentur waren im Juli 1.601 offene Stellen registriert. Besonders groß ist die Nachfrage in der Logistik-Branche. Hier werden Berufskraftfahrer, Gabelstaplerfahrer und Fachlageristen für Schichtarbeit sowie Kaufleute für Spedition- und Logistik und Kaufleute für Groß-und Außenhandel gesucht.
Im sozialen Bereich gibt es offene Stellen für Physio-und Ergotherapeuten, Heilpädagogen und Erzieher (auch Teilzeit). Das Handwerk bietet Jobs für Maurer, Elektroniker, Haus-und Gebäudetechniker, Gebäudereiniger, Gas-Wasserinstallateure, Hausmeister (auch TZ), Friseure, Floristen, Kälteanlagenbauer und Polsterer. Außerdem werden Buchhalter, Bürokaufleute, Sicherheitskräfte und Empfangskräfte gesucht.
Jugendliche, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, können unter der Hotline S 248 41 113 kurzfristig einen Beratungstermin vereinbaren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.