Orchester „Taurische Kapelle“ aus St.-Petersburg.

Wann? 30.10.2015

Wo? Tschaikowsky-Saal, Tschaikowskypl., 20355 Hamburg DE
Hamburg: Tschaikowsky-Saal | "Weiße Nächte". Das Internationale Sinfonische Orchester „Taurische Kapelle“ wurde nach dem Zerfall des UdSSR durch eine Initiative der GUS-Länder in St.-Petersburg neugegründet und wird heute nach den Traditionen der fürstlichen Kapelle von 1790 des Grigori Potjomkin geführt. Fürst Grigori Potjomkin war einer der engsten Vertrauten der russischen Zarin Katharina der Großen und schuf sein international besetztes Orchester zur einem renommierten Ensemble, dass namhafte Solisten wie beispielsweise den österreichischen Cembalisten Wolfgang Amadeus Mozart verpflichten konnte.

Die „neu“ Kapelle, ein schöpferisches Bündnis angegierter Berufsmusiker, wurde unter der Leitung ihres Chef-Dirigents Michail Golikov sehr aktiv und präsentierte sein meisterliches Können seit seiner Gründung bereits in über 20 Ländern. Treu der „alten“ Kapelle aus dem 18 Jhr. ist die heutige Besetzung des Orchesters international geblieben und hat in ihren Reihen Musiker aus Russland, Ukraine, den USA, Finnland, Weißrussland, der Moldau und Kasachstan.

Freitag, 30.10. um 19.00 gespielt werden Werke von Vivaldi, Tschaikowsky und Piazzolla.
Samstag, 31.10. um 19.00 Das Kammerorchester „Lemberger Solisten“ wurde im Jahr 2014 von acht jungen, ukrainischen Musikern gegründet. Die Ensemblemitglieder sind alle professionelle Musiker, die ansonsten den renommiertesten Orchestern ihres Landes, wie u. a. der Lemberger National Oper, den K&K Philharmonikern oder den Lemberger Philharmonikern angehören. Alle Musiker beherrschen ihr Instrument virtuos.

Das Repertoire der „Lemberger Solisten“, die sich auf Deutschlandtournee befinden, reicht von der Barockliteratur bis hin zu zeitgenössischen Werken.
E.GRIEG: Holberg Suite op.40
G.GERSHWIN: Lullaby For Strings
W.A.MOZART: Rondo "Alla Turca"
J.BRAHMS: Ungarischer Tanz No.5
J.STRAUSS: Fledermaus Ouvertüre
sowie An der schönen blauen Donau, Pizzicato Polka und Frühlingsstimmen.

Sonntag, 01.11.2015, 18:00 Uhr RUSSISCH_UKRAINISCHES FRIEDENSKONZERT
HafenCity Universität. MUSSORGSKY: BILDER EINER AUSSTELLUNG
Überseeallee 16, 20457 Hamburg
EIN REPOST VON BORIS KOSAK MIT:
LEMBERGER SOLISTEN_UKRAINE
TAURISCHE KAPELLE_RUSSLAND
ALEXANDRE BRUSSILOVSKY, Violine
FJODOR ELESIN, Violoncello
ALINA KABANOVA, Klavier
Dirigent: MIKHAIL GOLIKOV
Zwei Streichorchester - Taurische Kapelle (Petersburg) und Lemberger Solisten (Lviv) spielen ein modernes Arrangement der "BILDER EINER AUSSTELLUNG" von Mussorgsky. Im Arrangement des Kölner Komponisten BORIS KOSAK wird das Werk, ähnlich dem Tripelkonzert von Beethoven, zu einem Concerto Grosso.

Montag, 2.11. um 19.30 Lemberger Solisten das sind acht Künstler, die es sich zur Aufgabe gemacht haben eine kammermusikalische Einheit zu präsentieren. Das Kammerorchester “Lemberger Solisten” wurde im Jahr 2014 gegründet.
Die „herausragenden Ausnahmekünstler“, so das Presseecho, sind professionelle Solo-Orchestermusiker
renommierter ukrainischer Orchester wie u.a. Lemberger National Oper, INSO-Lviv, K&K Philharmoniker, Lemberger Philharmoniker usw...
Das Repertoire des Kammerorchesters reicht von der Barockliteratur bis zu zeitgenössischen Werken.
Am 2. November 2015 werden die jungen Musikprofis des *Ukrainischen Kammerorchesters "Lemberger Solisten"* in den Hamburger Mozartsälen zu hören sein.
Gemeinsam mit dem Flötisten Oleg Gnativ spielen Sie Werke von Vivaldi, Grieg, Strauß und Gershwin.

http://tschaikowsky-saal.de/
http://www.konzertkassegerdes.de/index.php?option=...
http://www.konzertkassegerdes.de/index.php?option=...
http://www.konzertkassegerdes.de/index.php?option=...
http://www.mozart-saele.de/
http://beethovenduo.com/ - Künstlerische Leitung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.