Fukushima - ein Jahr nach der Katastrophe

Wann? 28.02.2012 19:00 Uhr

Wo? Kellertheater Hamburg, Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg DE
Hamburg: Kellertheater Hamburg | Vor einem Jahr kam es in Fukushima zu einer der größten Umweltkatastrophen, die jemals in Japan stattgefunden haben: Ausgelöst durch ein Erdbeben, gefolgt von einem gewaltigen Tsunami, gab es im Atomkraftwerk Brände, Explosionen und Kernschmelzen. Mehr als 15.000 Menschen starben in Folge der Zerstörungen durch Erdbeben und Tsunami. Mehr als 100.000 Menschen mussten das radioaktiv verseuchte Gebiet verlassen, das ungefähr die Größe Hamburgs hat. Mit Gästen aus Japan haben wir die Gelegenheit darüber zu reden, wie die Situation vor Ort ein Jahr danach ist: Wie leben die Menschen in Fukushima nach der Katastrophe? Welche Zukunft gibt es für die Region? Wie hat sich die Diskussion über Atomkraft in Japan seitdem verändert?

Mit:
Akiko Yoshida Friends of the Earth Japan
Koichi Koike Agrarwirtschaftler und Ökobauer in der Region Fukushima

Moderation:
Dr. Anke Butscher Politikwissenschaftlerin, Hamburg

Dolmetscherin:
Susanne Elfferding

Die Veranstaltung findet in japanischer und deutscher Sprache statt.

Am Beginn der Veranstaltung zeigen wir einen Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm „Radioactivists. Protest in Japan seit Fukushima“.

Eintritt: 5 € (ermäßigt 2,50 € )
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.