Tennis-Oldies nicht zu stoppen

Neuzugang Rudi Motschall blieb während der gesamten Hallensaison unbesiegt Grundlinienzeilen. (Foto: pr)

HTuHC-Team spielt herausragende Hallensaison

Rainer Ponik, Hamburg-Süd – Dass die Tennis-Oldies vom Harburger Tennis und
Hockey-Club zu den Besten Norddeutschlands zählen, in nicht neu. Dass der Verein nun aber gleich mit zwei Herren70-Mannschaften in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten ist, ist auch für die erfolgsverwöhnten Harburger ein absolutes Novum.

Doch der Reihe nach: Die 1.Herren70 spielt traditionell schon seit Jahren in der Regionalliga Nordost. Dort errang das Team um Mannschaftsführer Heinz Michaelis mit Kalle Panse, Dr. Uwe Klemm und Hayrettin Sezek sowohl im Sommer im Freien als auch in der noch laufenden Wintersaison unter dem Hallendach die Norddeutsche Vizemeisterschaft.
Noch bemerkenswerter, ja geradezu sensationell, mutet allerdings die Leistung der 2. Herren70 an. Schon im Sommer deutete sich deren Leistungsstärke an. Denn nachdem das Team die Hamburger Meisterschaft errang, stieg es durch den Sieg im Relegationsspiel gegen den TC Büsum in die Nordliga auf.
Das Sahnehäubchen folgte dann in der gerade abgeschlossenen Hallenspielzeit. Als Vizemeister der Nordliga glückte den Harburgern nach einem dramatischen letzten Saisonspiel gegen den direkten Rivalen TC Blankenese ein 3:3-Unentschieden. Das reichte, um in die Regionalliga aufzusteigen.
Lange Zeit sah es nicht so aus, als solle das Team um Mannschaftskapitän Jürgen Cremer ein Remis erreichen, denn nach den vier Einzeln lag der HTuHC mit 1:3 zurück. Einzig Neuzugang Rudi Motschall (kam vom Hittfelder TC) konnte sein Spiel gewinnen. „Er hat während der gesamten Saison kein Spiel verloren, ist ein absoluter Gewinn für unser Team“, schwärmt Jürgen Cremer vom neuen Teamkameraden. In den abschließenden Doppeln blieb blieb den Harburger deshalb noch die Chance auf eine Punkteteilung erhalten. Und in der Tat wuchs das Team in den entscheidenden Augenblicken über sich hinaus und schafften doch noch den Ausgleich.
Abgerundet wurde die herausragende Hallensaison der
Seniorenteams des HtuHC durch die Norddeutsche Vizemeisterschaft der Herren75. Heinz Gerlach, Erni Ehmke, Heiner Brandt, Peter Pastors, Manfred Bauernschmitt, Klaus Michaelis und Herbert Althaus, der amtierender Europameister der Herren 80 ist, zeigten, dass Alter und Leistung keine Gegensätze sind..
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.