Neuer Star der Aurubis Volleyball-Damen

Neuzugang im Volleyball Team Aurubis Hamburg: Alexis Olgard füllt mit ihrem Gardemaß von 196 Zentimetern 1:1 die Lücke, die Imke Wedekind nach ihrem Weggang hinterließ. (Foto: pr)

Alexis Olgard füllt die große Lücke, die Imke Wedekind hinterließ

Sabine Deh, Neugraben - Mit Alexis Olgard kann das Volleyball Team Aurubis, das in der 1. Bundesliga der Damen spielt, die große Lücke füllen, die Imke Wedekind hinterließ. Die 23-jährige Amerikanerin gehört zum erweiterten Kader der US-Amerikanischen Nationalmannschaft und kommt als Mittelblockerin von der Universität of Southern California nach Hamburg.
„Alexis kommt wie auch Sara Shaw von der University of South California zu uns. Die USC ist eines der erfolgreichsten Sportprogramm in den USA und hat in ihrer langen Geschichte 135 olympische Goldmedaillen für amerikanische Teams errungen“, schwärmt Trainer Dirk Sauermann über den talentierten Neuzugang. Mit 196 Zentimetern Körpergröße verfügt Alexis Olgard über sehr gute körperliche Voraussetzungen auf der Mittelblockposition. „Aber auch im Angriff passt sie genau in unser Anforderungsprofil“, so Sauermann.
Über Hamburg hat die amerikanische Sportlerin nur Gutes gehört. Sie freut sich über die Gelegenheit, in der deutschen Volleyball-Bundesliga zu spielen. „Ich bin ganz aufgeregt, kann es kaum noch erwarten, meine Mitspielerinnen zu treffen und mit dem VT Aurubis Hamburg zu gewinnen“, sagt Alexis Olgard mit einem an- steckenden Lächeln.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.