Erhobenen Hauptes Europapokalticket gelöst!

Hamburg, 29. März 2012:
VT Aurubis Hamburg hat sein Saisonziel erreicht: Die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb in der Saison 2012/2013 ist geschafft! In der kommenden Saison empfängt VT Aurubis internationale Gegner in der heimischen CU Arena.

Am Berg Fidel revanchierte sich VT Aurubis Hamburg zunächst für die 1:3-Hinspielniederlage mit einem eindrucksvollen 3:1-Auswärtssieg beim USC Münster (21:25, 25:18, 26:24 und 25:21) und zwang die gastgebenden Unabhängigen in den Goldenen Satz, der über den Einzug ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft entscheiden musste. Im Verlaufe des Golden Sets, in dem der rote Faden beim Team von Jean-Pierre Staelens ein wenig gerissen ist, erreichte das Team die Nachricht, dass durch die Siege von Dresden, Vilsbiburg und Schwerin Platz fünf in der Abschlusstabelle endgültig feststeht und damit die erstmalige Teilnahme in einem europäischen Wettbewerb erreicht ist – Europa: Wir kommen!

Dabei war der Auftakt wenig verheißungsvoll. Im 1. Satz tat sich VT Aurubis Hamburg sichtlich schwer in Gang zu kommen, lief ständig einem Rückstand hinterher und lag folgerichtig nach 25 Spielminuten mit 0:1 hinten. Danach drehte das Team um Mannschaftsführerin Imke Wedekind von rd. 50 mitgereisten Hamburger Fans, unter ihnen Hamburgs Senator für Inneres und Sport, Michael Neumann, frenetisch angefeuert auf und schaffte über eine 16:8-Führung bei der 2. Technischen Auszeit den Ausgleich nach 21 Spielminuten. Auch im 3. Satz konnten die Hamburgerinnen stets eine leichte Führung behaupten, mussten zwar in der Endphase des Satzes noch einmal den Ausgleich hinnehmen, aber am Ende verdient durch ein 26:24 mit 2:1 in Führung gehen. Den 4,Satz bestimmte das Team von Trainer Jean-Pierre Staelens von Beginn an und sicherte sich nach 28 Spielminuten mit 25:21 das selbstgesteckte Minimalziel – den Golden Set. Maßgeblich dazu beigetragen haben Kim Staelens, die gut Regie führte und Mannschaftsführerin Imke Wedekind die es auf 12 Punkte und eine Angriffsquote von 71 % Prozente brachte. Im Golden Set war schnell die Luft raus, weil die Aufholjagd dem Team, mit einer angeschlagenen Lousiane Penha Souza, zu viel Kraft gekostet hat und durch das Erreichen des Saisonzieles auch die erforderliche Anspannung verloren ging.
Nun lautet das Motto:
„Auf Wiedersehen in der kommenden Saison, wenn es in der CU Arena heißt:
„CU – European volleyball meets fiends!”

MVP: Münster – Andrea Berg (13); Hamburg – Paulina Gomulka (7)



TERMIN-HINWEISE:

Am 14.04. spielt VT Aurubis Hamburg II gegen SG Rotation Prenzlauer Berg um 15:00 Uhr in der CU Arena um den Titel in der 2. Bundesliga Nord.

Am Wochenende 21. und 22.04.ist die Volleyball-Gemeinschaft Hausbruch-Neugraben-Fischbek in der Sporthalle Süderelbe (ehemalige Heimstätte von VT Aurubis Hamburg) und in der CU Arena Ausrichter der Norddeutschen Meisterschaften U20 weiblich und männlich.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.