netCo eröffnet Niederlassung im „Kontorhaus Hafenblick“

Seit März ist netCo auch in Harburg vertreten. (Foto: netCo)

Im IT-Servicegeschäft zählt Kundennähe

Der Hamburger IT-Dienstleister netCo hat Anfang März im „Kontorhaus Hafenblick“ in Harburg einen dritten Standort eröffnet. Geschäftsführer Martin Edler sieht in Hamburgs Süden einen starken Wachstumsmarkt – und eine zunehmende Nachfrage nach IT-Dienstleistungen. Seine Kunden südlich der Elbe dürfen sich über mehr Kundennähe und schnelleren Support freuen.

Die netCo GmbH mit der Hauptniederlassung am Hamburger Baumwall hat sich seit fast 20 Jahren als EDV-Partner für kleine und mittlere Unternehmen einen Namen gemacht. Über 200 Kunden im Großraum Hamburg vertrauen auf die IT-Services des IT-Dienstleisters mit 25 Mitarbeitern. Dabei ist die Angebotspalette der netCo GmbH speziell auf den Bedarf kleiner Mittelständler zugeschnitten. Sie reicht von der Beratung und Planung, über Installation und Wartung bis hin zum Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur des Kunden in dessen Räumen oder im eigenen Rechenzentrum.

„Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen können wir einen kompletten Leistungsumfang an IT-Services anbieten, der alle Bereiche abdeckt“, verspricht Geschäftsführer Edler. Und dabei geht es eben auch um Kundennähe. Denn obwohl heute natürlich ein großer Teil der Wartungs- und Supportleistungen per Netzwerkverbindung und Fernwartung erfolgt, spielt der direkte Kontakt zum Kunden für Edler nach wie vor eine zentrale Rolle. „Wir wollen nah am Kunden sein, denn unsere Kunden erwarten zu Recht einen persönlichen Kontakt und dass wir bei Bedarf auch schnell und unkompliziert vor Ort Aufgaben erledigen können. Nicht zuletzt macht das die Qualität eines IT-Dienstleisters aus“, sagt der Geschäftsführer.

Deshalb auch die neu eröffnete Niederlassung in Harburg. Aber mit dem Harburger Büro im „Kontorhaus Hafenblick“ am Veritaskai will er nicht nur seinen Kunden südlich der Elbe einen besseren Service bieten, sondern er sieht auch Chancen für weitere Expansion: „Ich sehe in der Region Harburg einen Wachstumsmarkt. Hier ist eine starke Dynamik wahrnehmbar, viele interessante Firmen haben sich in direkter Nähe angesiedelt und gerade südlich der Elbe ist eine deutliche Aufbruchstimmung spürbar.“

Das neue netCo-Büro in Harburg ist neben der Hauptniederlassung im Überseehaus am Hamburger Baumwall und dem Stammsitz in Siek im Landkreis Storman der dritte Standort des IT-Dienstleister. „Wir fangen in Harburg zwar mit einem kleinen Büro an. Aber das ist natürlich erweiterungsfähig und ich rechne mit einem zügigen Ausbau“, wagt Edler einen Blick in die Zukunft. Von dem Schritt nach Harburg verspricht er sich neue Perspektiven für sich und sein Unternehmen und sieht der Zukunft in Hamburgs Süden optimistisch entgegen: „Ich freue mich auf anregende Begegnungen hier in Harburg und auf spannende IT-Projekte in der nächsten Zeit" sagt IT-Fachmann Edler.
 auf anderen WebseitenTwitternSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.