Zwischen Industrie und Naturlandschaft

Die Biologin Linda Kahl bietet unter dem Motto „Faszination Tideelbe“ Führungen zu seltenen Tieren und Pflanzen entlang der Elbe an. (Foto: BUND)

Linda Kahl bietet Touren zu Fauna und Flora entlang der Elbe im Gezeitenwechsel an

Hamburg-Süd – Sie hat ihr Herz an die Gezeiten der Elbe verloren:  Linda Kahl. Die Referentin für die Tideelbe beim Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) bietet ab Juni Touren im Süden Hamburgs zu seltenen Tieren und Pflanzen entlang des Flusses an.

„Ich bin fasziniert vom Wasser und der Tideelbe“, sagt die 25-Jährige. „Seit ich ein kleines Kind war, bin ich im und am Wasser unterwegs.“ Da wundert es nicht, dass die Frankfurterin zum Studium der Biologie nach Hamburg kam. „Ich habe mich mit der Fischfauna in der Elbe beschäftigt. Das ist alles, was in, um und auf dem Wasser ist“ – also Tiere und Pflanzen.
Nach ihrem Studium, das sie mit dem Master-Titel  abschloss, möchte sie jetzt viele Menschen für die Elbe und deren Gezeiten begeistern. „Die Elbe bietet durch ihr Tidegeschehen mit Süßwassereinfluss seltenen Tieren und Pflanzen einen wertvollen Lebensraum. Gleichzeitig ist der Hafen ein Wirtschaftraum, der ein wichtiges Standbein für die Metropole Hamburg darstellt. Dieses besondere Gebiet möchte ich erlebbar machen und einen neuen Zugang zu einem einzigartigen Fluss und seiner Natur anbieten“, sagt sie mit viel Begeisterung in der Stimme.
Die Veranstaltungsreihe „Faszination Tideelbe“ beginnt am Dienstag, 6. Juni, um 16 Uhr mit einem Ausflug in das alte Altenwerder. Bei einem gemütlichen Spaziergang von etwa fünf Kilometern wird ein Blick auf Fauna und Flora geworfen. Außerdem schauen die Teilnehmer nach, was dicht am Containerterminal von den artenreichen Feuchtwiesen und Obstplantagen noch übrig geblieben ist.
Im Anschluss geht es in die Kirche, dem einzigen Gebäude, das von dem ehemaligen Elbdorf Altenwerder noch erhalten ist. Dort kann nach dem Kaffee die Ausstellung über das Dorf betrachtet werden, das dem Containerhafen Altenwerder weichen musste.


Führungen

Faszination Tideelbe

- Dienstag, 6. Juni, 16 Uhr
Das alte Altenwerder – Natur im Hafen; Teilnahme frei
Treffpunkt: Bushaltestelle Altenwerder Hauptstraße (Süd) 

- Sonnabend, 22. Juli, 12.35 Uhr
Alter Moorburger Hafen – Tidelebensraum und Hafennutzung? Spaziergang von drei Kilometern zu elbtypischen Arten

Anmeldung: Tel. 60 03 87 28
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.