Zu viel für einen Einzelnen

Dierk Koch, bisheriger Koordinator der Initiative Flüchtlingshilfe (IF), ist froh, dass die IF als Arbeitsgruppe ins BGZ aufgenommen wird, und er keine Mitstreiter für eine Vereinsgründung suchen muss.

Initiative Flüchtlingshilfe wird kein Verein, sondern Arbeitsgruppe im BGZ 

Neuwiedenthal - Die Hilfsbereitschaft der Neuwiedenthaler ist groß, Flüchtlingen vor Ort die Integration zu erleichtern. Dierk Koch hat bereits die „Initiative Flüchtlingshilfe“ (IF) gegründet und suchte zur Vereinsgründung Mitstreiter. Jetzt gab es eine überraschende Wende: Die IF braucht kein Verein zu werden, sondern wird als Arbeitsgruppe im Bildungs- und Gemeinschaftszentrum (BGZ) aufgenommen.

Was macht die Initiative?
Dierk Koch: „Sie will die Flüchtlinge hier willkommen heißen. Die Idee kam mir spontan, aus dem Bauch raus. Wir wollen Menschen helfen, die unsere Mitbürger werden. Mittlerweile sind es 45 Leute, die ihre Hilfe angeboten haben. Von der Kleiderspende über ärztliche Hilfe bis zur Sprachförderung ist alles dabei.“

Warum sollte ein Verein gegründet werden?
Dierk Koch als Einzelperson war mit der Koordination aller Hilfsangebote überlastet. Er suchte nach Leuten, die die Verantwortung und Organisation mittragen. Die Gründung eines Vereins ist jetzt vom Tisch.

Wie geht´s jetzt weiter?
Die Initiative wird ins BGZ aufgenommen. Stephan Kaiser, Vorstandmitglied des BGZ: „Alle Hauptnutzer des BGZ-Süderelbe haben sich bereit erklärt, Räumlichkeiten im BGZ für Flüchtlingshilfe zur Verfügung zu stellen. Der Vorstand des Kulturhauses Süderelbe als Verantwortlicher für das Centermanagement des BGZ, hat sich bereit erklärt, die Initiative von Herrn Koch als Arbeitsgruppe in den Verein aufzunehmen.“

Wie sieht das Dierk Koch?
„Der Vorschlag fiel bei mir sofort auf großes Interesse, weil eine Vereinsgründung doch viel administrative Arbeit erforderlich machen würde, ehe der Verein wirklich aktiv werden kann“, ist Koch erleichtert.

Wie geht es weiter?
„Ein detailliertes Gespräch über bisherige und zukünftige Hilfsaktivitäten wird am heutigen Mittwoch in Neugraben geführt“, freut sich Koch auf das Gespräch mit Vertretern des BGZ-Vorstandes.

Und was passiert jetzt beim Treffen am 12. Januar?
Das Treffen wird eine Info-Veranstaltung. „Es liegen feste Zusagen von Fachleuten vor, die bereits mit Flüchtlingen gearbeitet und die ihre Unterstützung angeboten haben“, so Koch.

Info-Veranstaltung Initiative Flüchtlingshilfe
Montag, 12. Januar 2015
Striepensaal, Striepenweg 40, 18 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.