Wintereinbruch verzögert Bauarbeiten

Im Falkenbergsweg stehen die Maschinen still, bis der Schnee geschmolzen ist. (Foto: Jürgen Lohse)

Falkenbergsweg bleibt voraussichtlich bis zum 22. März gesperrt

Die Bewohner des Falkenbergswegs müssen sich gedulden, denn ihre Straße bleibt länger gesperrt, als geplant. Seit dem 4. März lässt der Bezirk Harburg in der Verbindungsstraße zur Fischbeker Heide die Fahrbahndecke erneuern, um Schäden zu beseitigen. Doch der plötzliche Wintereinbruch und die Schneestürme der vergangenen Tage brachten die Arbeiten zum Erliegen. Die Straße wird nicht, wie geplant, am Freitag, 15. März, fertig sein.
„Die Deckschicht ist bereits komplett eingebaut, aber es sind noch Nacharbeiten notwendig“, erklärt Bezirksamts-Sprecherin Beatrice Göhring. Erst wenn der Schnee geschmolzen ist, könnten zum Beispiel Hydranten wieder eingesetzt werden. „Diese Arbeiten verschieben sich um voraussichtlich eine Woche“, so die Sprecherin.
So lange müssen Autofahrer auf den parallel verlaufenden Fischbeker Holtweg ausweichen. Auch die Buslinie 240 fährt in dieser Straße, es wurden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Wer im Falkenbergsweg zwischen den Querstraßen Heidrand und Gödeke-Michels-Weg wohnt, kann sein Zuhause über den Heidrand erreichen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.