Weg mit den Gammelhäusern!

Die kleinen Reihenhäuser in der Ostheide 4, 4a-f sollen im neuen Jahr abgerissen werden. Wann genau, das ist noch unklar. (Foto: lohse)

Leer stehende Häuser in der Ostheide werden abgerissen

- Neugraben - Die Häuser in der Ostheide 4 und 4a-f stehen seit Jahren leer. Sie vergammeln zusehends. Doch jetzt scheint sich dort endlich etwas zu tun: Die Häuser sollen im nächsten Jahr abgerissen werden.
Die weißen Häuschen mit ihren blauen Türen wurden im Jahr 1961 erbaut. Mit ihren 44 Quadratmetern Wohnfläche boten sie damals Platz für junge Familien. Doch jetzt sind sie ein Schandfleck in der Gegend. „Die Reihenhäuser befinden sich aktuell in einem desolaten und abbruchreifen Zustand“, räumt Dr. Michael Ahrens ein. Er ist Sprecher von SAGA/GWG, der die Häuser gehören.
Als erste legte die örtliche CDU im September den Finger in die Wunde: Während Hamburg dringend Wohnungen brauche, stünden Häuser in Neugraben leer und verrotteten. Deshalb forderten die Politiker die Sanierung der Häuser. Die SAGA/GWG  reagierte prompt – und stellte einen Antrag auf Abbruch der Häuser. Nach Auskunft von SAGA/GWG ist dieser für das nächste Jahr geplant. Wann genau, konnte der Unternehmenssprecher nicht sagen.
Und was kommt dann dorthin? „Die SAGA/GWG wird dort mit dem Neubau von acht familiengerechten Reihenhäusern beginnen“, so Ahrens. Die Neubauten werden wahrscheinlich zweigeschossig sein, da in unmittelbarer Nachbarschaft bereits zweigeschossige Häuser stehen. Zu den Bau-
kosten wollte er keine Angaben machen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.