Wassernacht am Kiekeberg

Wassernacht am Kiekeberg: Um das flüssige Element in seinen vielfältigen Facetten geht es am Sonnabend, 9. August, von 17 bis 23 Uhr. (Foto: pr)

Am Sonnabend, 9. August, geht es ab 17 Uhr um das nasse Element

Sabine Deh, Ehestorf - Mit Wasser spielen, experimentieren und vom nassen Element lernen. All das ist möglich am Sonnabend, 9. August, auf dem Gelände des Freilichtmuseums Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, wenn dort von 17 bis 23 Uhr die „Wassernacht“ veranstaltet wird. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen neun Euro.
Die Museumsmitarbeiter haben für die Besucher ein spannendes Programm zusammengestellt. In Führungen und an vielen Stationen entlang des Wasserpfades kann man das flüssige Element mit allen Sinnen erleben. Die Lütten können auf dem Wasserspielplatz im Baggermatsch herumtollen, physikalische Phänomene wie den Wasserdruck oder die Strudelwirkung erforschen sowie kleine Holzboote bauen und diese anschließend zu Wasser lassen.
Museumspädagogen zeigen, in welchen lebenswichtigen Bereichen Wasser unverzichtbar ist: zum Trinken, in der Landwirtschaft sowie als Baumaterial. Außerdem sind in dieser Nacht alle historischen Wasserstellen auf dem Gelände in Betrieb.
Bei Einbruch der Dunkelheit wird es romantisch auf dem Kiekeberg. Die alten Höfe und Gebäude werden in Fackel- und Kerzenlicht getaucht und „Zoran the Bottleman“ verzaubert sein Publikum mit einem Ständchen auf seiner Flaschenorgel.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.