Was wird denn hier gebaut?

Ein Riesenloch! Vorne ist der Schlauch zu erkennen, durch den das Grundwasser abgepumpt wird.

Baustelle am Rehrstieg 54: Großes Rätselraten, denn es gibt kein Baustellenschild

Neuwiedenthal - Interessiert steht eine Frau am Bauzaun, schaut in die riesengroße Grube zwischen Rehrstieg 56 und 52. „Kommt wohl ein Supermarkt hin“, sagt sie zu dem Mann, der gerade dazu kam und auch in die Grube schaut. „Nö, glaub ich nicht. So tief, wie die hier ausgehoben haben. Da kommt bestimmt ein Hochhaus hin. Daneben steht ja auch schon eins“, sagt er mit Blick auf Rehrstieg 52. Ein Bauschild gibt es nämlich auch nicht. Das Elbe Wochenblatt hat nachgefragt.

Wie groß ist die Baustelle?
Sie ist etwa 28 mal 44 Meter im Quadrat.

Seit wann wird gebaut?
Die Baugenhmigung wurde am 25. Juni 2013 erteilt. In den vergangenen Wochen starteten dann die Bauarbeiten.

Was kommt rein?
Ein Netto-Supermarkt samt Tiefgarage. Deshalb wird die Erde auch so tief ausgehoben.

Wann soll alles fertig sein?
Die Eröffnung des Marktes ist für das nächste Frühjahr geplant.

Wie teuer ist das alles?
Erwin Gradl, Geschäftsführer der Ratisbona in Maxhütte-Haidhof: „Rund zwei Millionen Euro. Teuer wird die Grundwasserabsenkung. Damit kein Grundwasser eindringt, müssen Betonplatten verlegt werden“, so der Bauherr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.