Warum ist die Fahrbahn verschwenkt?

Der Ehestorfer Heuweg ist zur Cuxhavener Straße hin verschwenkt. Wer bergauf fährt, muss die Busspur nutzen. Der Abbbieger bergab ist dafür verbreitert. (Foto: seehagel)

Keine Baufahrzeuge, aber seit gut einem Jahr ist der Ehestorfer Heuweg zur Cuxhavener Straße hin verschwenkt

Hausbruch - Wer von der Cuxhavener Straße in den Ehestorfer Heuweg einbiegt, wundert sich: Die Fahrbahn ist verschwenkt. Rot-weiße Pfosten markieren den Weg. Man holpert auf der Busspur bergan. Die Bushaltestelle ist auch nicht am gewohnten Standort. Aber Baufahrzeuge sind weit und breit nicht zu sehen.

Seit wann ist das schon so?
Seit einem guten Jahr.

Ist dort eine Baustelle?
Nein. Da war auch noch nie eine.
Warum wird dann die Busspur als Fahrspur genutzt?
„Die Verschwenkung der Fahrbahn erfolgte in Zusammenhang mit der Sperrung der A 7 Abfahrt/Zufahrt Heimfeld. Wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens wurden die Abbiegespuren verlängert“, erklärt Bettina Maak, Sprecherin des Bezirksamtes Harburg.

Wann wird alles wieder „normal“ laufen?
Wenn die Arbeiten an der Aus- und Einfahrt Heimfeld auf der A7 abgeschlossen sind. Und das kann noch richtig dauern.
In den nächsten Wochen müssen sich Autofahrer doch noch kurzfristig auf eine Baustelle am Ehestorfer Heuweg einstellen: Eine Trommel in einem Siel muss repariert werden. Doch das hat nichts mit der Fahrbahnverschwenkung zu tun.

Wo ist die Bushaltestelle hingekommen?

Sie wurde wenige Meter bergauf verlegt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.