Vier Drogendealer auf Obsthof verhaftet

In Nincop bewiesen Fahnder der Polizei und des Zolls den richtigen Riecher. (Foto: Thorben Wengert /pixelio)
Nincop Fahndern von Polizei und Zoll gingen Freitagmorgen vier vermeintliche Drogendealer auf einem Obsthof in Nincop ins Netz. Unter dem Verdacht, dass sich dort Personen ohne gültige Aufenthaltspapiere und größere Mengen Rauschgift befänden, stürmte eine Spezialeinsatzgruppe um 5.30 Uhr den Hof. Die Beamten wurden fündig: Sie verhafteten vier türkische Staatsbürger, bei denen es sich offenbar um illegal eingeschleuste Arbeitskräfte handelt. Zudem fanden sie eine größere Menge Heroin, die vermutlich „nicht für den Eigenbedarf, sondern zum Handel“ bestimmt sei, so Burkhard Vonnahme, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade, die die Razzia anordnete. Zurzeit werde ermittelt, ob gegen den Hofbesitzer, den vermeintlichen Arbeitgeber der Männer, ein Verfahren eingeleitet werde, so Vonnahme. Die vier jungen Türken – zwei sind über, zwei unter 21 Jahre alt – sitzen bereits in Untersuchungshaft. Ihnen werden Verstöße gegen das Aufenthalts- und gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Last gelegt. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat die Ermittlungen gegen die vier Männer aufgenommen. as
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.