Tiefgang oder die Reise ins Ich

Stellt bis zum 29. August im hit-Technopark aus: Ilona Schmidt mit ihrer Skulptur „world wide watchers“. (Foto: pr)

Ilona Schmidt stellt bis zum 29. August im hit-Technopark aus

Sabine Deh, Harburg - Tiefgang oder die Reise ins Ich. Über den Titel der Ausstellung von Ilona Schmidt hätte sich Sigmund Freud wahrscheinlich gefreut. Tatsächlich lassen die Bilder und Skulpturen der Künstlerin Deutungen und Interpretationen zu, deren Nähe zur Psychoanalyse offensichtlich ist. Ihre aktuellen Werke zeigt sie noch bis Freitag, 29. August, im hit-Technopark, Tempowerkring 6.
Hinter Titeln wie „Spieglein, Spieglein“ oder „Im Wolfspelz“ finden sich Anspielungen auf die Märchen „Schneewittchen“ und „Rotkäppchen“, die dem Betrachter bekannt sind und Emotionen wecken. Neben Gemälden zeigt die Künstlerin Skulpturen aus Ton und Metall.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.