Tidenhub Festival: Rock im Kutterhafen

Auch in diesem Jahr stehen Lord of the Lost wieder beim Tidenhub Festival auf der Bühne. Die Gothic-Rocker spielen am Sonnabend von 22 bis 23 Uhr. (Foto: Mandy Privenau)

Umsonst und draußen: Vom 23. bis zum 25. August wird in Finkenwerder gefeiert

Am kommenden Wochenende verwandelt sich der idyllische Museumshafen am Köhlfleet Hauptdeich in eine Open Air Bühne. Von Freitag, 23. August, bis Sonntag, 25. August, treten beim Tidenhub Festival 20 Bands auf. Den Auftakt machen am Freitag um 18 Uhr die Rocker von Nibura, die letzten Akkorde spielen am Sonntag von 14.30 bis 16 Uhr Mischa Gohlke und Band. Der seit der Geburt gehörlose Musiker hat das Projekt „Grenzen sind relativ“ gegründet, bei dem Menschen, die nicht hören können, beigebracht wird, ein Instrument zu spielen.
Organisiert wird das Festival, das im vergangenen Jahr Premiere feierte, vom Verein Kunstförderung Finkenwerder. „Wir wollen Leben in die Süderelberegion bringen, insbesondere der Jugend eine Chance bieten, ihr musikalisches Können zu zeigen und die verschiedensten Menschen aus dieser Region zusammenbringen“, sagt Sprecher Eckart Schmidt. Deshalb sei es wichtig, dass der Eintritt kostenlos weiter bliebe. Das funktioniere jedoch nur durch die Hilfe Ehrenamtlicher, die mit anpacken. Zudem hätten viele Sponsoren aus Finkenwerder und Umgebung und die Kulturförderung der Stadt Hamburg das Festival unterstützt, so Schmidt.
Beim Musikprogramm haben sich die Organisatoren an das erfolgreiche Konzept von letztem Jahr gehalten. So gibt es am Freitagabend Rock-musik zu hören, bevor am Sonnabend Bands und Musikprojekte von Hamburger Schulen und Jugendeinrichtungen ihr Können zeigen. Abends rocken dann die Haupt-Acts des Festivals die Bühne – da-runter regionale und internationale Pop-Rock-, Goth-Rock- und Hard-Rock-Bands. Am Sonntag gibt es ab 12 Uhr zum Frühschoppen mit Blues, Soul und Folk besinnlichere Töne zu hören.
Besucher können zudem am Sonnabend auf dem Festivalgelände an Kunsthandwerker- und Flohmarktständen stöbern. Das komplette Festival-Programm gibt es hier: www.tidenhubfestival.info
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.