Spurensicherung nach Vergewaltigung am Neu Wulmstorfer S-Bahnhof

Der Tatort wurde abgesperrt (Foto: Sebastian Deißner (aus-suederelbe.de))

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 00.00 Uhr und 00:30 Uhr wurde ein 17-jähriges Mädchen am S-Bahnhof Neu Wulmstorf das Opfer einer Vergewaltigung.

Zwei noch unbekannte Täter vergingen sich an der 17-jährigen im Bereich des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Hamburg. Einer der Männer hielt sie fest und der andere vergewaltigte das Mädchen. Nach der Tat stieg die junge Frau in ein zufällig vorbeifahrendes Taxi und lies sich nach Hamburg, in ihr Elternhaus fahren. Erst dort offenbarte sie, was ihr angetan wurde und die Polizei konnte eingeschaltet werden.

Das führte dazu, dass im Laufe der Nacht die Spurensicherung der Polizei Niedersachen tätig wurde und am Tatort einige Fundstellen markierte und Spuren sicherte. Die Polizei wertet derzeit Videomaterial aus und bittet um Verständnis, dass weitere Informationen erst nach den aktuellen Ermittlungen an die Öffentlichkeit gegeben werden. Die Polizei nimmt Hinweise unter 110 entgegen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.