Spazierengehen auf der UFi

Die Finkenwerder Umgehungsstraße schlängelt sich vorbei an der Francoper Schlickdeponie, dem Naturschutzgebiet Westerheide und überquert die Alte Süderelbe. (Foto: ReGe Hamburg/Falcon Crest)

Finkenwerder Umgehungsstraße: Am 9. Dezember ist „Tag der offenen Straße“ für Radfahrer und Fußgänger – am 12. Dezember gibt Bürgermeister Olaf Scholz sie für den Verkehr frei

Sie ist endlich fertig: Nach mehr als 30 Jahren Planung und 3,5 Jahren Bauzeit wird die Finkenwerder Umgehungsstraße (UFi) am Mittwoch, 12. Dezember, um 12.30 Uhr von Hamburgs erstem Bürgermeister Olaf Scholz vor geladenen Gästen feierlich eröffnet. Spätestens um 17 Uhr dürfen die ersten Autos über die 5,5 Kilometer lange Straße und ihre sechs Brücken rollen. Dabei werden die östliche und westliche Zufahrt zur Straße gleichzeitig für den Verkehr freigegeben. Drei Tage zuvor können Interessierte die Verbindungsstraße, die Finkenwerders Ortskern entlasten soll, zu Fuß, auf dem Rad oder im Pferdesattel erkunden. Die Realisierungsgesellschaft Rege, die die Straße im Auftrag der Stadt gebaut hat, lädt von 10 bis 15 Uhr zum „Tag der offenen Straße“ ein.
Die lang ersehnte Umgehungsstraße soll rund 20.000 Autos, die täglich durch den Ortskern Finkenwerders fahren – darunter Schwerlastverkehr auf dem Weg zum Airbus-Werk –, um den Stadtteil herumleiten. Die Bewohner Finkenwerders können sich freuen: Sie werden zukünftig weniger Autolärm und Abgase aushalten müssen.
Das Mammutprojekt ist ein halbes Jahr später als geplant fertig geworden. Schlechte Witterungsverhältnisse in den vergangenen Wintern hatten die Bauarbeiten zwischenzeitlich zum Erliegen gebracht.
Insgesamt hat der reine Bau der Straße 42,7 Millionen Euro gekostet. Weitere 15 Millionen wurden für Planung und Honorare und Grunderwerb gebraucht. Zusätzlich sind 42 Millionen in den Treuhandfonds Süderelbe geflossen. Dieses Geld steht für langfristig geplante wasserwirtschaftliche Maßnahmen zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel Teiche und Gräben, die für die Bewässerung des Obstbaugebietes, durch das die Umgehungsstraße läuft, wichtig sind.


Bilder von der UFi:
Das Wochenblatt ruft auf: Wer am „Tag der offenen Straße“ mit seiner Kamera über die Finkenwerder Umgehungsstraße spaziert und schöne Aufnahmen macht, kann seine Bilder auf www.elbe-wochenblatt.de hochladen oder per E-Mail an die Redaktion schicken: post@wochenblatt-redaktion.de Stichwort „UFi“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.