So bunt ist der Stadtteil

Kinder der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) werden – wie im vergangenen Jahr – wieder vor der Showbühne tanzen. (Foto: michelau)

Am Sonntag wird Neugraben erleben gefeiert

Wolfgang Wittenburg, Neugraben – Neugraben ist langweilig? Ganz im Gegenteil! Am Sonntag, 11. September, präsentieren sich 35 Gruppen aus dem Stadtteil unter dem Motto „Neugraben erleben“ mit einem bunten Programm auf dem Marktplatz.
Nicht nur Schulen und Schulformen stellen sich bei „Neugraben erleben“ vor, auch die Polizei, Kulturvereinigungen und viele ehrenamtliche Vereine machen mit Aktionen auf sich aufmerksam und können den einen oder anderen für ihr
Engagement gewinnen.

Im Mittelpunkt steht das Miteinander im Stadtteil


„Woher der Name ,Neugraben erleben‘ stammt, weiß keiner mehr“, meint Mitorganisator Wolfgang Zarth. „Aber der Titel trifft den Nerv unseres Volksfestes und ist Programm. Im Mittelpunkt steht bei dem Fest die Präsentation des Miteinanders und das Miteinander selbst in unserem Stadtteil.“ So werden auch Flüchtlingskinder aus der Unterkunft Geutensweg ihr Können bei einer Tanzaufführung zeigen.
Organisiert wird das Fest von Bernd Hesse (Tanzschule Fun & Dance), Vitalij Schmidt (Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft von 1911 – HNT) und Wolfgang Zarth (Michaelisgemeinde).
Die Chef-Organisatoren freuen sich besonders, dass „Neugraben erleben“ trotz der bevorstehenden Umbaumaßnahmen der Marktfläche wieder wie in den Jahren zuvor auf dem Markt und in der Fußgängerzone starten und für jede Menge Freude sorgen kann.

Programm der Showbühne

11.00 – 11.45 Uhr: interreligiöse Feier unter dem Motto „Mit-Ein-Anders“
11.45 – 12.00 Uhr: Festeröffnung durch Bezirksamtsleiter Thomas Völsch
12.00 – 12.15 Uhr: Jugendforum Tanzaufführung der Kids aus der Flüchtlingsunterkunft Geutensweg
12.15 – 12.45 Uhr: Kita Wunderland
12.45 – 14.30 Uhr: HNT
14.30 – 15.15 Uhr: Tanzschule Fun & Dance
15.15 – 17.00 Uhr: HNT-Showprogramm
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.