Seit 65 Jahren unzertrennlich

Marga und Theodor Krohn feiern am 18. Januar ihre eiserne Hochzeit. (Foto: Annekatrin Buruck)

Marga und Theodor Krohn aus Finkenwerder feiern eiserne Hochzeit

von Annekatrin, Finkenwerder
Seit 65 Jahren machen sie alles gemeinsam. „Wenn ich dann doch irgendwo mal allein auftauche, werde ich sofort gefragt: Wo ist Theo? Ist er krank?“, schmunzelt Marga Krohn. Am heutigen Mittwoch, 18. Januar, feiern sie und ihr Mann Theodor eiserne Hochzeit.
Respekt und Liebe sind das Geheimnis ihrer langen Ehe, da sind sich beide einig. Dabei war der Start alles andere als einfach. „Unsere Hochzeitsnacht haben wir auf dem Dampfer verbracht“, erzählt Marga Krohn, die am 24. November 1928 im Hamburger Stadtteil Hohenfelde geboren wurde. Das Paar war auf dem Weg nach Finkenwerder, wo sie eine Ein-Zimmerwohnung am Focksweg bekommen hatten. „Aber die Elbe war so vereist, dass der Dampfer nicht anlegen konnte“, erinnert sich die 83-jährige.
Theodor Krohn, geboren am 15. Januar 1925 in Rothenburgsort, kam als Zwölfjähriger nach Finkenwerder. Nach der Schule absolvierte er eine Lehre als Elektriker bei der Deutschen Werft. „Als der Krieg ausbrach, habe ich mich freiwillig zur Marine gemeldet“, erzählt er.
Kennengelernt haben sich die beiden im Herbst 1946 vor dem Lokal Rheinterrassen auf der Reeperbahn. „Er fragte: Fräulein, können Sie mir sagen, wie spät es ist?“, erzählt Marga Krohn. Dann gingen beide hinein zum Tanzen und waren kurze Zeit später ein Paar. Weil sich schon bald Sohn Holger ankündigte, heirateten sie im Januar 1947. Zwei Jahre später kam dann Sohn Ralf dazu. Die Familie zog in eine 27 Quadratmeter große Wohnung am Brack. „Dort waren die Toiletten auf dem Hof“, erinnert sich Marga Krohn.
Ihr Mann holte nach dem Krieg sein Abitur in der Abendschule nach, studierte Elektrotechnik und arbeitete 25 Jahre lang als Entwickler beim Flugzeugbauer MBB. Marga Krohn war 22 Jahre lang als technische Helferin ebenfalls bei MBB angestellt.
Seit 1963 leben die Krohns an der Nordmeerstraße. In ihrer Freizeit fahren sie bis heute gern zu ihrem Wohnwagen in Harsefeld. Zur Familie gehören inzwischen zwei Enkelinnen und zwei Urenkel. Mit ihnen und einigen Freunden wollen Marga und Theodor Krohn ihr Jubiläum im Hotel The Rilano feiern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.