Seemannslieder neu entdeckt

Begleitet von einem Streichquartett bringen „Hafennacht“ das Publikum in der Michaeliskirche zum Schunkeln. (Foto: Foto: pr)

„Hafennacht“ spielen am 19. Oktober in der Michaeliskirche

Dass richtig gute Seemannslieder das Publikum auch jenseits von Hafenkneipen zum Schunkeln bringen, beweist die Gruppe „Hafennacht“ am Freitag, 19. Oktober, um 19 Uhr in der Michaeliskirche, Cuxhavener Straße 323. Die Combo um Sängerin Uschi Wittich bringt ihre Lieder vom Wasser mit Unterstützung von Gitarren- und Akkordeonklängen auf die Bühne. Zudem wird sie von dem Streichquartett „Gezeiten“ begleitet.
„Hafennacht“ interpretiert alte Seemannslieder neu, erfindet neue und bedient sich wohlbekannter Melodien. Dabei verpasst die Gruppe gängigen Ohrwürmern wie „La Paloma“ oder „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ eine völlig neue Melodie, so dass sie nur anhand der Textzeilen zu identifizieren sind.
Das Konzert wird vom Kulturkreis Süderelbe präsentiert. Mitglieder zahlen zehn Euro Eintritt, Gäste zwölf Euro im Vorverkauf und fünfzehn Euro an der Abendkasse. Karten gibt es ab sofort an der Theaterkasse Kähler im Süderelbe Einkaufszentrum, in der Seniorenresidenz Neugraben und in der Markt-Apotheke Neugraben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.