Seemänner mit Bürgermeister

Gruppenbild mit Bürgermeister: Der Shanty-Chor „He Lücht“ & die Sailors“ war zum Senatsempfang im Hamburger Rathaus. Foto: pr

Shanty-Chor „He Lücht“ & die Sailors“ sang auf Rathausempfang

Welch große Ehre! Der Show- und Shanty-Chor „He Lücht“ & die Sailors“ wurde zum Senatsempfang „Hamburg engagiert sich“ als musikalischer Botschafter Hamburgs ins Rathaus eingeladen. „Wir durften in diesem wunderschönen Saal ein paar von unseren Liedern singen, das war großartig“, erzählt Chormitglied Uwe Hönig begeistert.
Vor mehr als 800 geladenen Gästen schmetterten die stimmgewaltigen Herren in ihrer obligatorischen Bühnenkluft – weiße Latzhose, rotes Halstuch – ihre maritimen Lieder so schön, dass die Anwesenden schnell in Stimmung kamen. Chorleiter Jens Peikert, der den „Banana Boat Song“ solo intonierte, wurde auf dem Rückweg im U-Bahnhof Jungfernstieg sogar von afrikanischen Besuchern des Empfangs lautstark für seine Leistung gelobt. „Das war mir richtig peinlich“, verriet der 53-jährige Neugrabener.
Nachdem der Chor seinen Auftritt mit der Hamburg-Hymne „Stadt Hamburg an der Elbe Auen“ beendete, wurde noch jeder „Sailor“ vom Bürgermeister Olaf Scholz per Handschlag begrüßt. Danach versammelten sich alle Sänger um den ersten Mann im Rathaus zum Gruppenfoto. „Und obwohl das eine Weile gedauert hat, wurde Herr Scholz nicht ungeduldig, ganz toll“, freut sich Heinz Hönig.
Auch Chor-Manager Klaus-Dieter Schöler aus Eißendorf trat sichtlich gut gelaunt den Heimweg an: „Das Essen war klasse! Wir nehmen tolle Eindrücke mit nach Haus und haben neue Kontakte geknüpft. Das wird bestimmt nicht der letzte Auftritt im Hamburger Rathaus gewesen sein!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.